Missbrauchs-Vorwürfe gegen Chris Brown: Hat er eine Frau vergewaltigt?

USA - Schon mehrfach wurde Chris Brown (32) wegen sexuellem Missbrauch und Gewalt gegen Frauen angezeigt. Nun werden erneut schwere Anschuldigungen gegen ihn laut.

Chris Brown (32) wurde 2005 durch den Song "Run It!" bekannt.
Chris Brown (32) wurde 2005 durch den Song "Run It!" bekannt.  © Instagram/Screenshot/chrisbrownofficial/

Dem Musiker wird vorgeworfen, sein Opfer unter Drogen gesetzt und dann vergewaltigt zu haben.

Laut Gerichtsdokumenten, die TMZ vorliegen, traf der Rapper im Dezember 2020 im Haus von P. Diddy (52) auf die Tänzerin und Choreografin.

Beide hätten sich unterhalten, wobei Brown zunächst einen netten Eindruck auf sie machte.

Yeliz Koc nackt im Playboy: Oliver Pocher kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen
Oliver Pocher Yeliz Koc nackt im Playboy: Oliver Pocher kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen

Dann soll er ihr einen Drink in die Hand gedrückt haben.

Nachdem er ihr den Becher ein zweites Mal gefüllt hatte, habe sie "eine plötzliche, unerklärliche Bewusstseinsveränderung" verspürt.

Daraufhin habe der 32-Jährige sie auf seine nahe gelegene Yacht gebracht, sie dort gegen ihren Willen ausgezogen und dann vergewaltigt.

Die junge Frau soll ihn mehrmals darum gebeten haben, aufzuhören. Doch Brown hat laut ihrer Aussage einfach weitergemacht und dabei auch kein Kondom benutzt.

Am nächsten Tag kam dann eine SMS von ihm, in der er sie dazu aufgefordert hat, die Pille danach zu besorgen.

Chris Brown geriet in Schlagzeilen, nachdem er Rihanna verprügelt hatte

Bis heute leidet sie unter den Folgen der Tat und fordert nun 20 Millionen Dollar (ca. 18 Millionen Euro) Schadensersatz.

Brown selbst hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Es wäre nicht das erste Mal, dass der Sänger übergriffig wurde: 2009 schlug er nach der Grammy-Verleihung auf seine damalige Freundin Rihanna (33) ein. Die Bilder, die die Sängerin mit Verletzungen an Stirn und den Wangen sowie blutverschmierten Lippen zeigten, gingen damals um die Welt.

Im Januar 2019 wurde Brown nach Vergewaltigungsvorwürfen festgenommen. Eine Frau hatte behauptet, er habe sie gemeinsam mit einem Freund und seinem Leibwächter missbraucht. Nach einem Verhör wurde er jedoch freigelassen.

Im vergangenen Sommer ermittelte die LAPD erneut gegen wegen ihn. Eine Frau hatte die Beamten alarmiert, weil Chris Brown sie in seinem Zuhause in Kalifornien angeblich geschlagen hatte.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/chrisbrownofficial/

Mehr zum Thema Promis & Stars: