Mit nur 34 Jahren: Seriendarstellerin stirbt im Schlaf

Melbourne - Schock für alle "Neighbours"-Fans: Miranda Fryer ist im Alter von nur 34 Jahren am vergangenen Donnerstag in ihrem Haus gestorben - während sie schlief.

Miranda Fryer (34) litt offenbar unter Herzproblemen.
Miranda Fryer (34) litt offenbar unter Herzproblemen.  © Screenshot/Facebook/MJ Fryer

Das bestätigte ihre Familie am gestrigen Montag gegenüber TV Tonight.

Bruder Jeremy verkündete die traurige Botschaft ebenfalls via Facebook: "Es kam völlig unerwartet, wir wissen noch nicht genau, was die Ursache war, aber aufgrund unserer Familiengeschichte sieht es so aus, als hätte ihr Herz im Schlaf versagt."

In einem Statement offenbarte die Familie, dass Fryer ein Herzleiden hatte. Genauere Details wurden aber nicht verraten.

Barbara Schöneberger: ESC 2022: Barbara Schöneberger wird zum Gespött im Netz! Das ist der Grund
Barbara Schöneberger ESC 2022: Barbara Schöneberger wird zum Gespött im Netz! Das ist der Grund

Die Australierin wurde schon als Kind mit gerade einmal 18 Monaten berühmt. Von 1989 bis 1991 war sie in der australischen Daily Soap "Neighbours" als Sky Mangel zu sehen.

Danach hing Fryer ihre Schauspielkarriere aber an den Nagel. Statt vor der Kamera zu stehen, widmete sie sich lieber der Krankenpflege und Medizin. Im Februar sollte die 34-Jährige in der Neurologie in einem Krankenhaus in Melbourne arbeiten und einen Master beginnen.

Jeremy gab tragische Todesnachricht seiner Schwester Miranda auf Facebook bekannt

Erst 2020 heiratete die ehemalige Schauspielerin ihren Mann Arthur Pothitis. Das Paar plante, eine Familie zu gründen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/MJ Fryer

Mehr zum Thema Promis & Stars: