Mit nur fünf Monaten: Sohn von Komiker Nick Cannon gestorben

Los Angeles (Kalifornien/USA) - Große Trauer in Hollywood: Der kleine Sohn des US-amerikanischen Comedians Nick Cannon (41) ist im Alter von gerade einmal fünf Monaten verstorben.

Während seiner Sendung "The Nick Cannon Show" verkündete Nick Cannon (41) die traurigen Nachrichten. (Archivbild)
Während seiner Sendung "The Nick Cannon Show" verkündete Nick Cannon (41) die traurigen Nachrichten. (Archivbild)  © dpa/EPA/NINA PROMMER

Erst im Sommer hatte der 41-Jährige noch voller Stolz verkündet, dass er zum siebten Mal Vater geworden sei.

Sein kleiner Zen S. Cannon sei wohl auf und das glücklichste Kind, welches er je in den Armen halten konnte.

Leider erhielt die Familie bereits wenige Wochen nach der Geburt eine Schock-Diagnose.

Ehekrise beim Reality-Traumpaar? Serkan Yavuz aus gemeinsamer Wohnung ausgezogen!
Promis & Stars Ehekrise beim Reality-Traumpaar? Serkan Yavuz aus gemeinsamer Wohnung ausgezogen!

"Er hatte diese interessante Atmung, und als er zwei Monate alt war, bemerkte ich, dass er zudem einen recht großen Kopf hatte ... Wir haben uns nichts dabei gedacht", so Cannon während seiner Sendung "The Nick Cannon Show" am Dienstag.

"Aber ich wollte trotzdem mit ihm zum Arzt, wegen seiner Nasennebenhöhlen und seiner Atmung. Wir dachten, das wäre eine Routineuntersuchung."

Doch Cannon und Zens Mutter, Alyssa Scott (28), erfuhren daraufhin, dass ihr geliebtes Baby einen Hirntumor hatte.

Zwar wurde der kleine Junge daraufhin operiert, jedoch verlor er nun den harten Kampf gegen den Krebs.

In seiner Sendung verkündete Nick Cannon die traurigen Nachrichten

Familie machte einen letzten Ausflug zum Meer

Zuletzt war der Gesundheitszustand des kleinen Zen noch stabil gewesen – rund um Thanksgiving habe sich die Situation jedoch drastisch verschlechtert. Der Turmor sei schnell gewachsen und der kleine Junge wurde zunehmend schwächer.

Am vergangenen Wochenende unternahm die kleine Familie nun einen letzten, gemeinsamen Ausflug ans Meer.

Mit Tränen in den Augen beschrieb Cannon den Moment, als er seinen kleinen Sohn zum letzten Mal in den Armen hielt.

"Dieses Wochenende habe ich mich bemüht, so viel Zeit wie möglich mit Zen zu verbringen. Wir sind am Sonntag aufgewacht und mit ihm und Alyssa ans Meer gefahren, und dann musste ich für die Show zurück nach New York fliegen", sagte er. "Auf dem Weg zum Flughafen bekam ich einen Anruf, dass ich zurück zu Zen muss."

Sein Sohn war verstorben.

Im Sommer verkündeten Nick Cannon und Alyssa Scott die Geburt des kleinen Zen

Trotz des niederschmetternden Schicksalsschlags entschied er sich, seine trotzdem Sendung aufzunehmen: "Ich bin hier um zu zeigen, dass ich das durchstehen kann."

Alyssa Scott nannte er dabei die "stärkste Frau", die er je getroffen hat.

Titelfoto: dpa/EPA/NINA PROMMER

Mehr zum Thema Promis & Stars: