Model Anastasiya Avilova erhält Kompliment und bietet ordentlich Paroli

Kiew/Mainz - Andere Menschen ungefragt auf ihre Körperform anzusprechen, ist ein mit vielen Minen gepflastertes Feld. Diese Erfahrung musste am gestrigen Sonntag auch ein Instagram-Nutzer machen, der zuvor versucht hatte, Model und Reality-Darstellerin Anastasiya Avilova (32, "Dschungelcamp" 2020) mit einem vermeintlichen Kompliment zu schmeicheln.

Die Montage zeigt links den Screenshot einer Instagram-Story, welche Anastasiya Avilova (32) am Sonntag veröffentlichte.
Die Montage zeigt links den Screenshot einer Instagram-Story, welche Anastasiya Avilova (32) am Sonntag veröffentlichte.  © Montage: Screenshot/Instagram/nasia_a

Die 32-jährige Mainzerin mit ukrainischen Wurzeln hatte sich zuvor am Sonntag mit einer Instagram-Story aus Kiew zu Wort gemeldet (sie besuchte dort ihre Eltern).

"Heute wieder ein kleines Workout zu Hause", begann sie den Text in ihrer Story.

Wie sie weiter erklärte, hatte ihr Vater am Sonntag Geburtstag, weshalb das Model sich nicht sicher war, ob sie es an diesem Tag in ein Fitness-Studio schaffen würde (in Kiew sind diese trotz Corona-Krise offenbar geöffnet).

Andrej Mangold: Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin Jenny Lange: "Das ist auch besser so!"
Andrej Mangold Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin Jenny Lange: "Das ist auch besser so!"

In Reaktion auf diese Story erhielt Anastasiya Avilova eine Nachricht von einem unbekannten Instagram-Nutzer.

Sie veröffentlichte diese als Screenshot, zusammen mit ihrer sehr ausführlichen Antwort in zwei weiteren Instagram-Storys.

Der unbekannte Nutzer hatte dem Model folgende Botschaft geschickt: "Du kannst es (das Workout, Anm. d. Red.) auch getrost mal nen Tag ausfallen lassen, bei deiner Figur... 🤗"

Auf dieses scheinbare Kompliment reagierte Anastasiya Avilova äußerst ungehalten.

Anastasiya Avilova: "Voll das Bodyshaming Mindset als Kompliment getarnt"

Das 32-jährige Model machte seinem Ärger in zwei Instagram-Storys Luft.
Das 32-jährige Model machte seinem Ärger in zwei Instagram-Storys Luft.  © Montage: Screenshot/Instagram/nasia_a

Mit dem sarkastisch gemeinten Ausspruch "danke dass du es mir erlaubst!" begann das Model ihre Erwiderung.

"Und hätte ich 10 Kilos mehr, wäre ich dazu verpflichtet, 2 Stunden täglich zu trainieren, oder was?", fuhr sie fort. "Voll das Bodyshaming Mindset als Kompliment getarnt", echauffierte sie sich. So viele Frauen würden wegen "diesem blöden Denken" leiden.

Das Model ging jedoch noch einen Schritt weiter. Sie erklärte auch, weshalb sie derart gekränkt auf das vergiftete Kompliment reagiert.

Das sagt Rúrik Gíslason zu den Beziehungs-Gerüchten mit Valentina Pahde
Promis & Stars Das sagt Rúrik Gíslason zu den Beziehungs-Gerüchten mit Valentina Pahde

Demnach wurde sie als Teenager mit sexistischen Erwartung hinsichtlich schlanker Körperformen bei Frauen konfrontiert. "Am Ende habe ich heftig an Essstörungen gelitten", erklärte die Mainzerin weiter.

"Logischerweise halte ich es jetzt für extrem falsch, wenn man den begriff Sport mit 'Abnehmen' und 'Figur' verbindet", schloss sie ihre Erwiderung ab.

Anastasiya Avilova ist nicht die erste Person des öffentlichen Lebens, die derartige vergiftete Komplimente kritisiert und mehr Sensibilität anmahnt. Auch die bekannte Fitness-Influencerin LeaLovesLifting (25) aus dem mittelhessischen Gießen sprach dieses Thema unlängst an.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/nasia_a

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0