Moderatorin Madita van Hülsen über das Stillen: Wie 24-Stunden-Tankstelle

Hamburg - Seit nunmehr einem Monat ist die quirlige Moderatorin Madita van Hülsen (40) Mutter eines Sohnes. Regelmäßig scherzt sie mit viel Liebe und Selbstironie auf ihrem Instagram-Kanal über das Mutter-Dasein. Auch beim Thema Stillen nimmt die 40-Jährige kein Blatt vor den Mund.

Madita van Hülsen (40) beim Stillen.
Madita van Hülsen (40) beim Stillen.  © Screensho/Instagram/maditavanhuelsen

Am Sonntag erzählte Madita, während sie ihren ausnahmsweise schlafenden kleinen Wonneproppen in einer Trage schaukelte, wie das Stillen zurzeit bei ihr so läuft. Man könnte sagen: Nicht ganz so, wie gewünscht.

Für die 40-Jährige ist das Brustanlegen offensichtlich alles andere als eine entspannte Bindungsphase zwischen sich und ihrem Sohn Tjorven.

Theoretisch klappe das mit dem Stillen zwar, erklärt die 40-Jährige, praktisch sähe es aber ganz anders aus. "Im Moment ist es eher so eine 24 Stunden Buffet-Form (...) und Dauertankstelle, die ich bin", so die Moderatorin über das Essverhalten ihres hungrigen Babys.

Sie stille in Dauerschleife, auch weil ihr kleiner Tjorven nicht so gut schlafe und beim Füttern nicht so viel trinke, so die 40-Jährige über ihre missliche Lage. Halbe Stunde Stillen, mit ganz viel Glück schlafe er kurz ein, dann gehe es wieder von vorne los.

"Stillen ist für uns als kleine Familie gerade ein 24-Stunden-Abenteuer und lange packe ich das nicht mehr mit so wenig Schlaf🤪😴", fasst die Moderatorin ihren Alltag zusammen. Sind sie und ihr Mann zum Stillen einfach zu doof, fragt sie ihre Follower?

"WIE ich das zeitlich hinbekommen soll, wenn der Mann wieder arbeitet und das süße Kindchen eigentlich nie schläft? Ich checks einfach nicht, bitte verratet mir eure Geheimnisse ❤!", fleht sie ihre Fans an.

Auch die haben ähnliche Erfahrungen gemacht und spenden der übermüdeten Mutter Trost.

Madita Van Hülsen über das Stillen

Schlaf ist für Madita van Hülsen Mangelware

Zum Schlafen käme Madita van Hülsen so gut wie gar nicht mehr, verrät die erschöpfte Moderatorin. Zum Beweis postete sie zwei Bilder von sich beim Stillen. Während ihr kleiner Tjorven trinkt, ist die 40-Jährige offensichtlich vor Erschöpfung eingeschlafen.

"Natürlich kennen auch wir ALL die Vorteile des Stillens und wir haben auch schon unsere Hebamme & Freunde gefragt... Aber ich frage mich wirklich, WIE ich das zeitlich hinbekommen soll, wenn der Mann wieder arbeitet und das süße Kindchen eigentlich nie schläft?"

Was helfen würde, sei ein Fläschchen. Danach schlafe ihr Kleiner auch mal richtig tief und fest. Auch länger als ein paar Minuten.

Hoffen wir für die gestresste und übermüdete Mutter, dass sie bald wieder schlafen darf.

Titelfoto: Screensho/Instagram/maditavanhuelsen

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0