MontanaBlack setzt nach Einbruch Mega-Belohnung für Hinweise aus!

Buxtehude - Jetzt spricht MontanaBlack (33)! Nachdem am vergangenen Mittwoch in die Villa des YouTube-Stars eingebrochen wurde, hatte der 33-Jährige zunächst geschwiegen. Am Montag äußerte er sich aber schließlich zu dem Vorfall.

YouTube-Star MontanaBlack (33) hat nach einem Einbruch bei sich eine Belohnung von 20.000 Euro ausgesetzt.
YouTube-Star MontanaBlack (33) hat nach einem Einbruch bei sich eine Belohnung von 20.000 Euro ausgesetzt.  © Philipp Schulze/dpa

In seiner Instagram-Story teilte er mehrere Fotos der Überwachungskamera, die den Unbekannten beim Einbruch aufgenommen hatte.

Außerdem veröffentlichte der Streamer Fotos des Wagens, mit dem der Dieb anschließend flüchtete. Vermutlich handelte es sich dabei um einen VW Golf 8.

Marcel Eris, wie der Twitch-Star bürgerlich heißt, hofft bei der Identifizierung des Mannes auf die Mithilfe seiner riesigen Community (mehr als drei Millionen Follower bei Instagram).

Angelo Kelly überrascht mit Glatze: Den Grund nennt er nicht
Promis & Stars Angelo Kelly überrascht mit Glatze: Den Grund nennt er nicht

"Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Bilder vom Täter und seinem Auto screenshotet und in eure Story packt. Mehr Menschen, die das sehen = mehr Hoffnung, den Pisser zu f*cken", erklärte der Buxtehudener.

Mit Hinweisen solle man sich direkt an die Internetwache der Polizei oder per Mail an einbruchmontanablack@yahoo.com wenden.

Und Monte lieferte seinen Fans noch einen zusätzlichen Anreiz: "Ich selber gebe eine Belohnung von 20.000 Euro an denjenigen, der mir den Täter verrät bzw. den Hinweis dazu", schrieb der Streaming-Millionär.

Einbrecher klaut mehrere seltene Videospiele und Konsolen

Eine stattliche Summe, angesichts der fetten Beute, die der Einbrecher in seiner Villa gemacht hat, aber auch nachvollziehbar. Mehrere seltene und extrem wertvolle Videospiele sowie Konsolen, darunter viele Sammlerstücke, nahm der Dieb an sich. Geschätzter Wert: rund 100.000 Euro!

Für MontanaBlack, früher selbst mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt, war es nicht der erste Einbruch: Bereits Ende 2019 stieg ein Dieb in die damalige Wohnung des 33-Jährigen ein.

Anders als im aktuellen Fall ging der Täter damals allerdings leer aus, weil der YouTuber alles Wertvolle in einem Bankschließfach aufbewahrte.

Titelfoto: Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema MontanaBlack: