Motsi Mabuse feiert bei RTL ihren Geburtstag, doch nicht alle finden's super

Frankfurt am Main/Köln - In der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!" (DSWNWP) hat Motsi Mabuse in ihren 40. Geburtstag hinein gefeiert. Das sorgte bei vielen Zuschauern für Unmut.

Motsi Mabuse feierte in und nach der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" ihren 40. Geburtstag.
Motsi Mabuse feierte in und nach der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" ihren 40. Geburtstag.  © Instagram/Motsi Mabuse

Aber der Reihe nach: Weil Günther Jauch (64) an Covid-19 erkrankt ist (TAG24 berichtete), musste bei der großen Prime-Time-Show mit Thomas Gottschalk (70) und Barbara Schöneberger (47) am gestrigen Samstag kurzfristig Ersatz gefunden werden.

Also sprangen für Jauch insgesamt acht Promifrauen ein - darunter Amiri Pocher (28), Sonja Zietlow (52) und eben Motsi Mabuse.

Nun hat Motsi am Sonntag Geburtstag und da bei DSWNWP sowieso immer hemmungslos überzogen wird, war klar, dass dort in ihren Vierzigsten hinein gefeiert wird.

Natürlich ließ es sich RTL nicht nehmen, das Event in der Show ordentlich zu zelebrieren. Es gab Tischfeuerwerk, Süßkram und Champagner für alle.

Dementsprechend ging es hoch her, es wurde sich um den Hals gefallen und ein paar Tränchen flossen selbstverständlich auch.

Nur: In Zeiten von Pandemie und Lockdown ist das vielleicht ein falsches Signal, wenn sich alle anderen einschränken müssen, sich eben nicht mit ihren Lieben treffen und eben nicht ihren Geburtstag und sonstige Feste in gewohnter Art und Weise feiern können.

Zuschauer motzt: "Bei RTL werden alle Regeln über Bord geworfen"

Motsi Mabuse (40) vertrat gemeinsam mit sieben Promifrauen den an Covid-19 erkrankten Günther Jauch (64) bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" (Archivbild).
Motsi Mabuse (40) vertrat gemeinsam mit sieben Promifrauen den an Covid-19 erkrankten Günther Jauch (64) bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" (Archivbild).  © dpa/dpa-Zentralbild/Britta Pedrsen

Das finden zumindest viele Zuschauer, die ihren Ärger dann auch auf Twitter mitgeteilt haben. "Überall Masken, geschlossene Geschäfte, Lockdowns … nur die TV-Futzis machen Party als gäbe es kein morgen. Fühle mich gerade irgendwie verarscht", heißt es da zum Beispiel.

"Toll, wie jeder Deutsche seit einem Jahr am besten allein Geburtstag feiern soll, aber bei RTL werden alle Regeln über Bord geworfen und fröhlich umarmt und gefeiert", lautet ein weiterer von vielen kritischen Kommentaren.

Allerdings gibt es auch Tweets, die etwas mehr Verständnis zeigen für die Live-Party beim Kölner Sender. "Wenn die alle vor 4 Stunden negativ getestet wurden, ist das Risiko eher gering, verglichen mit dem Geburtstag von Tante Erna, wo halt keine Kamera dabei ist."

Wohl war, aber auch dagegen gibt es Einwände. "Jeder 5. Schnelltest ist falsch-negativ … Hatte ja Herr Jauch auch schon angedeutet …", gibt ein weiterer Kommentator zu bedenken.

Da mutet es doch irgendwie ironisch an, wenn Motsi noch kurz vor der Show ihren Fans in ihrer Insta-Story berichtete, wie sie ihren Geburtstag zu feiern gedenke: Nämlich nur im ganz kleinem Kreis mit Ehemann Evgenij und dem gemeinsamen Töchterchen.

Daraus ist jedenfalls nichts geworden. Wir wünschen ihr trotzdem alles Gute.

Titelfoto: Instagram/Motsi Mabuse

Mehr zum Thema Motsi Mabuse:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0