Nach Ohrfeigen-Eklat: Chris Rock wird Will Smith wohl so schnell nicht verzeihen

Los Angeles - Diese Bilder gingen um die Welt: Als Chris Rock (57) bei der diesjährigen Oscar-Verleihung einen Witz über die Erkrankung von Will Smiths (53) Frau machte, kassierte er direkt eine Ohrfeige von dem Schauspieler. "Erholt" hat sich der Komiker von dem Schock offenbar immer noch nicht, wie nun ein Insider verriet.

Bei der 97. Oscar-Verleihung rastete Will Smith (53, r.) komplett aus und verpasste Chris Rock (57, l.) eine Ohrfeige.
Bei der 97. Oscar-Verleihung rastete Will Smith (53, r.) komplett aus und verpasste Chris Rock (57, l.) eine Ohrfeige.  © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Wie HollywoodLife erfahren haben will, sehe es in nächster Zeit nicht so aus, als würde Chris Rock Smiths Attacke, die mitten auf der Bühne passierte, verzeihen.

"Er [Chris Rock] kann sich nicht vorstellen, Will zu verzeihen oder geschweige denn mit ihm befreundet zu sein. Es ist einfach eine sehr seltsame Sache, die er erst mal verarbeiten muss", so die geheime Quelle.

Zudem wolle der 57-Jährige nicht, dass die öffentliche Ohrfeige seine Karriere in Zukunft negativ beeinflusst. "Es ist scheiße, dass es jetzt für immer Teil seines Lebens ist", so der Insider weiter. Trotzdem sollen die Ticketverkäufe für Rocks neue Comedy-Show ziemlich gut laufen.

Ex-Bodybuilderin Carina Møller-Mikkelsen: "Durch das Training blieb meine Periode aus"
Promis & Stars Ex-Bodybuilderin Carina Møller-Mikkelsen: "Durch das Training blieb meine Periode aus"

Geäußert hat sich der Komiker noch nicht zu dem Vorfall, der seit vergangener Woche Schlagzeilen macht.

"Er weiß nicht, wann er darüber sprechen wird, er weiß, dass er es irgendwann tun muss, aber er konzentriert sich erst mal auf seine Tour und darauf, dass sich der Sturm von selbst legt."

Will Smith drohen nun harte Konsequenzen

In seiner Dankesrede brach Smith in Tränen aus.
In seiner Dankesrede brach Smith in Tränen aus.  © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

In seiner Dankesrede brach Smith in Tränen aus und bat die Academy um Vergebung. Bei Chris Rock entschuldigte sich der Hollywood-Star jedoch erst später via Instagram. Wie sich der Ausraster auf Smiths weitere Karriere auswirken wird, wird sich noch zeigen.

Derweil sieht es nicht sonderlich rosig für den Schauspieler aus. Mittlerweile ist er aus der Filmakademie ausgetreten. Zudem stehen einige Filmprojekte wie beispielsweise der vierte Teil der "Bad Boys"-Reihe sowie der Netflix-Film "Fast and Loose" auf dem Spiel.

Auch die Oscar-Akademie habe bereits verkündet, ein Disziplinarverfahren gegen den "Prinz von Bel-Air"-Star einzuleiten.

Titelfoto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: