Ding Dong: TV-Reporterin filmt aus ihrem Bad und erwischt ihren nackten Mann!

Los Angeles - Ach du dickes Ding! Die TV-Reporterin Melinda Meza aus Los Angeles, im US-Bundesstaat Kalifornien, filmte aus ihrem privaten Badezimmer heraus einen Beitrag für ihren Lokalsender. Im Hintergrund sieht man ihren Mann. Was an sich nicht allzu schlimm wäre, wäre dieser nicht splitterfasernackt! 

Melinda Meza, Reporterin bei KCRA 4.
Melinda Meza, Reporterin bei KCRA 4.  © Screenshot/Facebook Melinda Meza

Melinda Meza ist Korrespondentin für KCRA 3. Im Zuge der Corona-Pandemie ticken aber auch bei ihr und dem Sender die Uhren ein wenig anders.

Und so müssen alle Reporter zwangsläufig ihre Beiträge von zu Hause aus senden.

Gesagt, getan. Melinda gibt sich wie immer freundlich und so professionell, wie es die Situation eben zulässt. Doch dieses Mal ging ihr Dreh dann doch ein wenig in die Hose - oder besser: unter die Hose.

Für eine Reportage über Hairstyling-Tipps für zu Hause während der Quarantänezeit, ging sie schließlich in ihr Badezimmer. 

Hautnah und beinahe zum Anfassen persönlich gewährt sie den KCRA3-Zuschauern Einblicke in einen der wohl privatesten Räume überhaupt.

Doch dann wurde es wohl ein wenig zu privat. 

Während sie freundlich lächelnd mit der Kamera in ihr Waschgemach spaziert, sieht man im Spiegel hinter ihr einen Mann - und das gänzlich ohne Klamotten! 

Durch die Spiegelung sieht man diesen durch einen offenen Türspalt hindurch. Und man(n) sieht alles, wirklich alles, bis auf das Gesicht des gut gebauten Herren.

So häufig man im Fernsehen auch mangelnde Authentizität kritisieren mag, hier war die allmorgendliche Bad-Routine dann wohl doch etwas over the top. 

Melinda Meza und ihr Mann sind seit 2004 verheiratet

Das peinliche Missgeschick von Melinda blieb der Netzgemeinde natürlich nicht verborgen. So macht der "Schnapp"-Schuss nun auf den sozialen Medien die Runde.

Auch wenn es ihm selbst ein wenig unangenehm sein dürfte. Melindas Ehemann, Mike de Lambert, ist es mit Sicherheit lieber, dass alle Welt sein bestes Stück kennt und nicht das eines anderen. 

Sollte es nämlich nicht seines sein, dürften allen Beteiligten die Reaktionen darauf dann noch ein kleines bisschen unangenehmer sein als ohnehin schon, und Melinda käme wohl in Erklärungsnöte.

Bei Melinda und Mike haben 2004 die Hochzeitsglocken geläutet, beide haben ein gemeinsames Kind. Und auch wenn der Spot(t) sie nun noch ein wenig begleiten wird, gemeinsam werden sie wohl diesen Nackedei-Klops meistern. 

Titelfoto: Screenshot/Twitter RealJesusChrysler

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0