Nackter Protest: Aktivistin stürmt roten Teppich von Cannes

Cannes (Frankreich) - Bei den Filmfestspielen von Cannes kam es zu einem aufsehenerregenden Zwischenfall: Eine nackte Frau stürmte den roten Teppich und schrie: "Hört auf, uns zu vergewaltigen!" Mit ihrer Aktion wollte sie auf die Situation ukrainischer Frauen aufmerksam machen.

Schreiend und halbnackt stürmt die Aktivistin den roten Teppich von Cannes.
Schreiend und halbnackt stürmt die Aktivistin den roten Teppich von Cannes.  © VALERY HACHE / AFP

Bei den Filmfestspielen von Cannes tummelt sich momentan viel Prominenz auf dem roten Teppich.

Die mediale Aufmerksamkeit wollte offenbar auch eine Aktivistin nutzen, wie unter anderem die New York Post berichtet. Bei der Premiere von "Three Thousand Years of Longing" mit Idris Elba (49) und Tilda Swinton (61) in den Hauptrollen stürmte demnach eine Frau wild schreiend und halbnackt den roten Teppich.

Die anwesenden Promis waren sichtlich irritiert.

Mareile Höppner bittet ihre Fans um Hilfe: "Eine ernste Sache"
Promis & Stars Mareile Höppner bittet ihre Fans um Hilfe: "Eine ernste Sache"

Auf ihren entblößten Brüsten war die ukrainische Fahne gesprüht. "Hört auf uns zu vergewaltigen", stand darauf. Auf ihrem Rücken die Worte "Scum" ("Abschaum"). Das einzige, was sie trug, war ein mit blutroter Farbe getränktes Höschen. Ansonsten war die Aktivistin splitternackt.

Innerhalb von Sekunden kamen Sicherheitskräfte, bedeckten die Frau und begleiteten sie vom roten Teppich. Dann war der Spuk vorbei.

Der ganze Protest war innerhalb von Sekunden vorbei

Immer wieder kam es in den vergangenen Wochen zu schockierenden Meldungen, wonach russische Soldaten gezielt ukrainische Frauen vergewaltigen.

Die Aktivisten wollte offenbar auf diese abstoßenden Kriegsverbrechen aufmerksam machen. Ob sie selbst Missbrauchsopfer wurde, ist nicht bekannt.

Die Filmfestspiele von Cannes gehen noch bis zum 28. Mai.

Titelfoto: VALERY HACHE / AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: