Natascha Ochsenknecht schießt nach Baby-News gegen Hater: "An alle Kackbratzen ..."

Berlin - Es war DIE Nachricht des Donnerstagabends: Jimi Blue Ochsenknecht (29) und Yeliz Koc (28) erwarten ein Baby. Wer damit ein Problem hat, bekommt es nun mit Mama Natascha zu tun!

Der Ochsenknecht-Clan bekommt gleich doppelt Nachwuchs: Küken Cheyenne (20) und Jimi Blues (29) Freundin Yeliz Koc (28) sind schwanger.
Der Ochsenknecht-Clan bekommt gleich doppelt Nachwuchs: Küken Cheyenne (20) und Jimi Blues (29) Freundin Yeliz Koc (28) sind schwanger.  © Instagram/_yelizkoc_

Und davon scheint es gar nicht wenige zu geben, wie ein Instagram-Livestream der 56-Jährigen verrät. In diesem richtet sich die werdende Oma direkt an die Hater und macht diesen eine klare Ansage.

"An alle Kackbratzen, die meinen, wieder alles besser wissen und Theorien aufstellen zu müssen: Auf Deutsch gesagt, ihr könnt uns alle mal hochkant am Arsch lecken!", wird sie deutlich. "Ich mag diese ganzen Kack-Kommentare, die jetzt gerade überall auftauchen, überhaupt nicht."

Gemeint sind damit wohl unter anderem die üblen Unterstellungen gegenüber ihrer Schwiegertochter in spe.

Nicht wenige User werfen Yeliz vor, sich mit dem berühmten Nachnamen ihres Freundes interessant zu machen oder gar, ihrem Ex-Freund Johannes Haller (33) und dessen schwangerer Verlobten Jessica Paszka (30) nacheifern zu wollen.

Natascha Ochsenknecht: "Brauchen kein Baby, um Schlagzeilen zu bekommen"

Natascha Ochsenknecht (56) schießt gegen Hater.
Natascha Ochsenknecht (56) schießt gegen Hater.  © dpa/zb/Gerald Matzka

Doch auch Nataschas Tochter Cheyenne, die in Kürze ebenfalls ihr erstes Kind erwartet, muss sich einiges anhören. Sie bekomme das Kind nur, um Content für Instagram und Schlagzeilen zu generieren.

Klar, dass Mama Natascha sich nun wie eine Löwin vor ihre Liebsten stellt. "Unsere Familie - das heißt ich und die Kinder -, wir stehen über 30 Jahre in der Öffentlichkeit. Und eins kann ich Euch garantieren: Wir brauchen kein Baby, um Schlagzeilen zu bekommen, und wir brauchen kein Baby, um damit Geld zu machen, und wir brauchen auch kein Baby, um gut dazustehen oder es irgendwelchen Leuten nachzumachen. Das haben wir nicht nötig", stellt sie klar.

Klare Worte, welche hoffentlich auch den letzten Hater verstummen lassen. Eines möchte Natascha abschließend noch loswerden: "Es ist das Wichtigste, dass alle Kinder gesund auf die Welt kommen."

Und dem können wir uns nur anschließen.

Titelfoto: Instagram/_yelizkoc_, dpa/zb/Gerald Matzka

Mehr zum Thema Natascha Ochsenknecht:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0