Atemnot und Fieber: Für Nathalie Bleicher-Woth geht der Malle-Horror weiter

Berlin - Zuerst beraubt, begrapscht und fast geschlagen und jetzt auch noch Atemnot und Fieber: Ihren Mallorca-Trip 2021 wird Ex-BTN-Star Nathalie Bleicher-Woth (24) wohl nicht in schöner Erinnerung behalten!

Sommer, Sonne, Strand und Meer: So sollte der Mallorca-Urlaub von Nathalie Bleicher-Woth (24) eigentlich aussehen, doch die negativen Erinnerungen an den Trip werden wohl überwiegen.
Sommer, Sonne, Strand und Meer: So sollte der Mallorca-Urlaub von Nathalie Bleicher-Woth (24) eigentlich aussehen, doch die negativen Erinnerungen an den Trip werden wohl überwiegen.  © Screenshot/Instagram/nathalie_bw

Natürlich wird sie auch den einen oder anderen entspannten Tag am Strand verbracht haben, aber ansonsten hat sich ihre Reise zu einem Albtraum entwickelt.

Bereits am Samstag berichtete sie ihren Followern bei Instagram von den katastrophalen Zuständen in ihrem Hotelzimmer: Überall Kakerlaken, ein defekter Tresor und obendrein wurden ihr auch noch 800 Euro aus dem Hotelzimmer geklaut.

Es folgte eine Nacht des Schreckens. Zunächst wurde die ehemalige "Berlin Tag und Nacht"-Darstellerin von einer aufdringlichen jungen Dame bedrängt, begrapscht und verfolgt und dann geriet sie auch noch in einen Streit mit einem besoffenen Urlauber, von dem sie sogar beinahe geschlagen worden wäre.

Besser als Sex: Auf diese Dinge könnte Nathalie Bleicher-Woth nicht verzichten
Nathalie Bleicher-Woth Besser als Sex: Auf diese Dinge könnte Nathalie Bleicher-Woth nicht verzichten

Doch wer jetzt glaubt das war schon alles, der hat sich gewaltig getäuscht. Denn der Urlaubs-Horror geht in die nächste Runde: Nathalie ist krank geworden und übersteht den Tag nur mit Schmerzmitteln.

Diese bekam sie übrigens von Followern, die auf Mallorca leben, da bereits alle Apotheken geschlossen hatten und auch an der Hotel-Rezeption keine Schmerztabletten zu bekommen waren.

Nathalie Bleicher-Woth hat sich im Hotel auf Mallorca eine heftige Atemwegserkrankung eingehandelt

Nathalie Bleicher-Woth meldet sich bei Instagram hustend und mit kratziger Stimme aus dem Bett des Hotelzimmers.
Nathalie Bleicher-Woth meldet sich bei Instagram hustend und mit kratziger Stimme aus dem Bett des Hotelzimmers.  © Screenshot/Instagram/nathalie_bw (Bildmontage)

Aber keine Sorge, an Corona leidet die 24-Jährige nicht, denn das könne sie nach mehrmaligen negativen Tests ausschließen, wie sie hustend und mit kratziger Stimme berichtete.

Vielmehr vermutete sie, sich eine Atemwegserkrankung eingehandelt zu haben: "Ich glaube, dass wir durch die Klimaanlage (im Hotel, Anm. d. Red.) nicht nur uns erkältet, sondern vielleicht sogar eine Lungenentzündung haben", teilte sie ihren Fans mit, es könne aber auch eine schwere Bronchitis sein.

"Es zieht halt echt von meinem ganzen Brustkorb bis in meinen Rücken", beschrieb sie ihre Beschwerden. In der Nacht habe sie unter heftiger Atemnot und Fieber gelitten.

Neu-Mama Nathalie Bleicher-Woth erntet Kritik: "Unverantwortlich"
Nathalie Bleicher-Woth Neu-Mama Nathalie Bleicher-Woth erntet Kritik: "Unverantwortlich"

Es sei kein Wunder, dass man in besagtem Hotel krank werde, da dort alle "von Anfang an am rumhusten" gewesen wären, "selbst das Personal", schrieb sie später in ihrer Insta-Story. Andere Hotelgäste, hätten ihr geschrieben, dass sie ebenfalls erkrankt seien.

Zu allem Überfluss habe sie dann in der darauffolgenden Nacht auch noch hautnah miterlebt, wie besoffene deutsche Touristen einen Straßenhändler rassistisch beleidigt und zusammengeschlagen hätten und sich der Polizei als Zeugin zur Verfügung gestellt.

Am Donnerstag soll es dann endlich wieder nach Hause gehen. Allerdings wisse sie gar nicht, ob sie in ihrem Zustand den Heimflug antreten könne oder dürfe. Bleibt zu hoffen, dass dieser Malle-Albtraum endlich ein Ende für Nathalie findet, denn nach diesem Urlaub ist für die Wahl-Berlinerin wohl erst einmal Erholung angesagt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nathalie_bw (Bildmontage)

Mehr zum Thema Nathalie Bleicher-Woth: