"Lass es los...": Emotionaler Abschied für Moderatorin Nina Bott

Hamburg - Die Moderatorin und Super-Mami Nina Bott (42) befindet sich im absoluten Gefühlschaos: Denn sie freut sich derzeit nicht nur auf die Geburt ihres vierten Kindes.

Nina Bott wird ihren Sohn wohl erst im nächsten Jahr wiedersehen.
Nina Bott wird ihren Sohn wohl erst im nächsten Jahr wiedersehen.  © Screenshot Instagram/ninabott

Gleichzeitig musste die 42-Jährige nun auch Söhnchen Lennox (16) aus dem Nest lassen. Denn ihr "Großer" flog bereits vor zwei Wochen für rund zehn Monate in die USA, um dort zur Schule zu gehen. 

Ein großer Schritt für Mutter und Sohn. "Auch wenn es für mich echt eine große Herausforderung war ihn ziehen zu lassen, so weiß ich einfach, dass es für ihn sicher eine Wahnsinnserfahrung werden wird", erklärt Nina Bott tapfer auf ihrem Instagram-Account. Dazu veröffentlichte sie ein Foto, auf dem sie ihren Sohn fest umklammert. "Halt nicht fest was du liebst, sondern lass es los...", schreibt sie dazu.

Dabei habe sie sich vor allem Sorgen gemacht, Lennox ausgerechnet jetzt, während der Corona-Pandemie, ins Ausland zu lassen. "Gerade JETZT in die USA!?", habe sie noch am Flughafen gedacht. Schließlich musste der 16-Jährige vor Ort zunächst eine zehntägige Quarantäne hinter sich bringen, bevor er in Kalifornien ins nächste Schuljahr starten konnte. 

Die Moderatorin freut sich aber für ihren Sohn, auch wenn sie schon jetzt kaum noch erwarten kann, ihn bald wieder in die Arme zu schließen. 

"Zum Glück gibt es schon einen Rückflug", erklärt sie ihren Followern und setzt den Hashtag #dielängsten10monatemeineslebens unter ihren Bericht. 

Nina Bott erwartet ihr viertes Kind

Erst vor wenigen Wochen hatte Nina Bott das große Geheimnis um ihre aktuelle Schwangerschaft gelüftet (TAG24 berichtete). Bei Instagram veröffentlichte sie ein kurzes Video samt Baby-Bauch, mit dem sie ihren Fans die frohe Botschaft verkündete. "Wollte die Erste sein, die es Euch sagt...", schrieb sie.

Nicht nur für Fans war die Nachricht eine Überraschung. Auch Nina und ihr Lebensgefährte waren offenbar nicht auf eine weitere Schwangerschaft vorbereitet, wie sie damals verriet. 

Für die ehemalige GZSZ-Darstellerin, die sich nach Kind Nr. 3 eigentlich entschieden hatte, abzustillen (TAG24 berichtete), geht nun wieder alles von vorne los...

Titelfoto: Screenshot Instagram/ninabott (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0