Möchte Vierfach-Mama Nina Bott etwa noch mehr Nachwuchs? "Ich liebe Kinder!"

Hamburg - Schauspielerin Nina Bott (43) ist seit Januar Vierfach-Mama! In einer Fragerunde auf Instagram hat die 43-Jährige nun erklärt, wie sie ihren Alltag mit vier Kindern meistert und ob sie noch mehr Nachwuchs haben möchte.

Vierfach-Mama Nina Bott (43) hat in einer Fragerunde auf Instagram darüber gesprochen, ob sie noch mehr Kinder haben möchte.
Vierfach-Mama Nina Bott (43) hat in einer Fragerunde auf Instagram darüber gesprochen, ob sie noch mehr Kinder haben möchte.  © Instagram/ninabott

So antwortete die Moderatorin auf die Frage, wie sie das Aufräumen von Klamotten oder Spielzeugen mit ihren Kindern organisiere: "Das mache ich meistens irgendwie so nebenbei, wenn ich mit den Kindern eh im Kinderzimmer bin."

Klamotten seien dabei nicht das Problem, aber an die Spielzeuge könne sie sich nur wagen, wenn die Kinder nicht dabei sind.

"Und beim Putzen habe ich echt so einen kleinen Tick, ich mache immer alles sofort weg und bei den Kindern habe ich es so gehandhabt, dass sie auch so ein bisschen mithelfen müssen", erklärte sie.

Auch zum Thema Schlafen wollten ihre Follower einiges wissen. So fragte ein Fan, wie er es schaffen könne, dass sein Kind alleine einschläft.

"Also wenn ich eins nach mittlerweile vier Kindern sagen kann, dann dass jedes Kind individuell und anders ist", so die 43-Jährige. Auch ihre Kinder könne man nicht miteinander vergleichen, das eine schlafe sofort ein, und das andere müsse man stundenlang herumtragen.

"Was auf jeden Fall hilft: Vergleicht euch und die Kinder nicht mit Freunden oder anderen Mamis aus der Kita", rät sie ihren Fans. Man müsse es einfach so nehmen, wie es kommt, so die 43-Jährige.

So liebevoll zeigt sich Nina Bott mit ihren Kindern auf Instagram

Nina Botts Sohn Lennox bleibt vielleicht noch ein weiteres Jahr in den USA

Als sich der älteste Sohn der 43-Jährigen für ein Auslandsjahr in den USA verabschiedete, war es sehr hart für die Vollblut-Mama.
Als sich der älteste Sohn der 43-Jährigen für ein Auslandsjahr in den USA verabschiedete, war es sehr hart für die Vollblut-Mama.  © Instagram/ninabott

Nach ihrem ältesten Sohn (17), der aktuell in den USA ein Auslandsjahr macht, fragte auch ein Fan. "Lennox geht es sehr, sehr gut! Am 1. April beginnt endlich auch richtig die High School für ihn, dann hat das Homeschooling ein Ende", erklärte Nina.

Zu ihrem Leidwesen wolle der 17-Jährige vielleicht sogar noch ein weiteres Jahr in den USA bleiben. Als er sich im August 2020 auf den Weg machte, hatte die 43-Jährige die Zeit bis zu seiner Rückkehr als "die längsten zehn Monate ihres Lebens" beschrieben.

Abgesehen davon sprach die ehemalige GZSZ-Darstellerin auch über ihre berufliche Zukunft: "Mal sehen, da bin ich ehrlich gesagt ganz entspannt und offen für alles, ob jetzt als Schauspielerin oder Moderatorin." Ihre Kinder hätten aber natürlich bei allem Vorrang.

"Möchtet ihr noch mehr Kinder?", wollte darüber hinaus ein anderer Fan wissen. "Also ich liebe Kinder, aber ich habe leider auch nur zwei Arme, und vier Kinder sind echt ne Menge", antwortete die Hamburgerin. Die Vernunft sage deshalb nein, auch wenn ihr die Antwort schwerfalle.

Dass die Schauspielerin doch noch ein weiteres Kind bekommt, muss nach dieser Aussage allerdings nicht zwangsläufig ausgeschlossen werden. Immerhin hat die 43-Jährige zugegeben, dass auch Söhnchen Lobo (zwei Monate alt) nicht unbedingt geplant war.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/ninabott

Mehr zum Thema Nina Bott:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0