Nina Bott besorgt um Welpe "Teddy" in Tierklinik: "Bitte drückt uns die Daumen"

Hamburg - Schock am Sonntagmorgen! So kann man Nina Botts (43, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten") Start in den Tag wohl am besten beschreiben. Ihr kleiner Welpe Teddy musste in die Tierklinik.

Nina Bott (43) erzählt von ihrem furchtbaren Morgen auf Instagram.
Nina Bott (43) erzählt von ihrem furchtbaren Morgen auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/ninabott

"Bei uns ist es nicht ganz so schön gestartet", erklärte Nina am Vormittag in ihrer Instagram-Story. "Wir sind hier gerade bei einer Tierklinik."

Der Grund: Teddy habe eine Kindersocke verschluckt!

Ihr Freund Benny (34) sei mit Söhnchen Lio und dem kleinen Hund bei der Untersuchung. Das Söckchen müsse irgendwie wieder raus.

Nathalie Volk: Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"
Nathalie Volk Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"

Nina wusste zwar schon, dass sich der kleine Frechdachs gerne ein Söckchen klaue und damit spiele, aber dass Teddy diese auch "runterwürgen" würde, damit habe die Hundemama nicht gerechnet. "Man lernt nie aus", so die besorgte 43-Jährige.

Glücklicherweise sei aber alles unter Kontrolle. Gefahr für den kleinen Hund besteht wohl nicht.

Jetzt warte sie mit Tochter Luna und Baby Lobo vor der Klinik auf den süßen Familienhund und gute Nachrichten vom Arzt. "Also drückt uns bitte die Daumen."

Nina Bott und Teddy auf Instagram

Hund Teddy hält Nina Bott auf Trab

Der Socken-Vorfall ist nicht Ninas einziges "Learning" in Sachen Hundeerziehung an diesem wenig erholsamen Sonntag. Teddy schnappt sich nämlich ganz gerne mal etwas, was nicht in sein Maul gehört.

Auch am gesunden Snackfach der Kinder habe sich Teddy vergriffen. Auf einmal habe er in der Schublade gesessen, erzählte die Schauspielerin weiter. Jetzt müsse sie erst mal die Küche umsortieren und hundesicher machen.

Denn eines ist der 43-Jährigen inzwischen auch klar, so gut wie ihre Kinder hört Teddy noch (?) nicht. Ein einfaches "Nein" hilft bei einem kleinen verfressenen Hund offensichtlich nicht.

Vor rund zwei Wochen ist Teddy als neues Familienmitglied in den Haushalt Bott-Baarz eingezogen und hält seitdem die Schauspielerin ordentlich auf Trab.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ninabott

Mehr zum Thema Nina Bott: