Amira Pocher bricht endlich ihr Schweigen: Darum weinte sie bittere Tränen!

Köln - Anfang der Woche versetzte Amira Pocher (29) ihre Fans mit einer düsteren Botschaft in Aufruhr. Es sei "etwas vorgefallen" verkündete die Frau von Comedian Oliver Pocher (43) unter Tränen in ihrer Instagram-Story.

Amira Pocher (29) meldete sich erst kürzlich sichtlich niedergeschlagen (l.) in einer Instagram-Story bei ihren Fans.
Amira Pocher (29) meldete sich erst kürzlich sichtlich niedergeschlagen (l.) in einer Instagram-Story bei ihren Fans.  © Instagram/amirapocher (Screenshots, Bildmontage)

Jetzt ist klar, was die 29-Jährige so aus der Bahn geworfen hat: Bei den Pochers wurde eingebrochen! In der neusten Ausgabe ihres eigenen Podcasts "Die Pochers hier" brach die österreichische Beauty jetzt ihr Schweigen.

Unbekannte haben sich vor ziemlich genau einer Woche über das Dach der Garage Zutritt zum Obergeschoss des Hauses verschafft. Dabei handelt es sich im Grunde um das Eigenheim von ihrem Freund Pietro Lombardi (29), in dem das Promi-Paar seit der Hochwasser-Katastrophe im Juli wohnt.

Olli und Amira seien zu diesem Zeitpunkt gerade im Erdgeschoss gewesen, um ihre beiden Söhne für das Bett fertig zu machen. Eine absolute Horrorvorstellung. Allein der Gedanke daran lässt einem schon einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Letzter Platz beim ESC 2022: So reagiert Malik Harris auf die Blamage
Promis & Stars Letzter Platz beim ESC 2022: So reagiert Malik Harris auf die Blamage

"Es muss wirklich schnell gegangen sein", erklärte die Moderatorin und vermutete: "Ein Slot zwischen 18 und 19 Uhr."

940.000 Menschen folgen der TV-Moderatorin auf Instagram

Amira Pocher sorgt sich um ihren Nachwuchs

Zum Zeitpunkt des Einbruchs machten die 29-Jährige und ihr Ehemann Oliver Pocher (43) gerade die beiden gemeinsamen Kinder für das Bett fertig.
Zum Zeitpunkt des Einbruchs machten die 29-Jährige und ihr Ehemann Oliver Pocher (43) gerade die beiden gemeinsamen Kinder für das Bett fertig.  © Tobias Hase/dpa

Von dem Einbruch selbst bekamen die beiden TV-Persönlichkeiten gar nichts mit. "Da muss jemand Nerven gehabt haben – während er hört, dass Leute vor Ort sind", zeigte sich auch Olli fassungslos über den Vorfall, der zunächst eine Weile unbemerkt blieb.

"Erst, als ich meine leeren Schmuckschatullen auf dem Bett liegen sah, dämmerte mir, dass was nicht stimmt", ergänzte seine Ehefrau. Als sie dann entdeckten, wo die Einbrecher sich Zugang verschafft hatten, riefen sie die Polizei. Doch der oder die Täter waren längst verschwunden.

"Dieses kleine Arschloch", schimpfte Amira, "neben dem materiellen Wert ist es einfach unfassbar gruselig, zu wissen, dass diese Person oder diese Personen nicht davor zurückschrecken, in ein Haus einzusteigen, wo sie wissen, dass Leute da sind."

"Liebe im Sinn": Ist die Beziehung von Josi und Ronny nur ein PR-Fake?
Josimelonie "Liebe im Sinn": Ist die Beziehung von Josi und Ronny nur ein PR-Fake?

Nach dieser schlimmen Erfahrung mache sich die 29-Jährige vor allem große Sorgen um ihren Nachwuchs. "Ich habe Angst, die Kinder allein schlafen zu lassen", so die Österreicherin.

Derzeit befinden sich Olli und Amira mit ihrem Nachwuchs im Familienurlaub an der malerischen Oman-Küste, um sich von dem Schock zu erholen.

Titelfoto: Instagram/amirapocher (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Oliver Pocher: