Amira Pocher schockiert über heutiges Kinderspielzeug

Köln - Amira Pocher (27) war auf Spielzeugsuche für ihren Sohn - und staunte nicht schlecht, als sie das "altersgerechte" Angebot genauer inspizierte. 

Die schwangere Amira Pocher (27) staunte nicht schlecht, als sie beim Spielzeug-Shopping für ihren Sohn das heutige Angebot inspizierte.
Die schwangere Amira Pocher (27) staunte nicht schlecht, als sie beim Spielzeug-Shopping für ihren Sohn das heutige Angebot inspizierte.  © Instagram/AmiraPocher

"Wir sind gerade altersgerechte Spielsachen einkaufen. Und ich bin schockiert, was es alles gibt heutzutage", erklärte die schwangere Amira ihren 851 Tausend Instagram-Fans in ihrer Story. 

Ihr Sohn wird im November ein Jahr alt und Baby Nummer zwei ist schon unterwegs. Da muss sich die baldige Zweifach-Mama in Sachen Spielzeug natürlich angemessen ausstatten. 

Das Angebot überstieg jedoch ihre Vorstellungskraft. Irritiert stellte sie die dargebotenen Spielsachen in ihrer Story vor. 

Auch eine Hantel für "Proleten-Kinder" hatte das Kaufhaus im Angebot, wie Amira ihren Followern zeigte.

"Es ist alles angepasst."

Besonders überrascht schien die Ehefrau von Oli Pocher (42) aber über das "Technik-Angebot" für Kleinkinder. 

Von Smart-Watches über Smartphones bis hin zu Tablets - anscheinend gibt es jedes Gadget, das "die Großen" benutzen, auch in der Spielzeug-Ausführung. Praktisch, wenn das Baby bei Engpässen mal eben im Meeting einspringen soll.

Amira Pocher muss sich zukünftig nicht mehr um die Fernbedienung streiten

Amira Pocher (27) kaufte ihrem Sohn eine Spielzeugfernbedienung - damit er zukünftig nicht mehr an die der Erwachsenen geht.
Amira Pocher (27) kaufte ihrem Sohn eine Spielzeugfernbedienung - damit er zukünftig nicht mehr an die der Erwachsenen geht.  © Instagram/amirapocher (Screenshot)

Doch unter den Spielsachen, von denen Amira anfangs nicht besonders begeistert schien, war dann doch etwas dabei, dass die Österreicherin begeisterte - eine Spielzeug-Fernbedienung für Kinder.

"Ich nehme alles zurück. Genial, was heutzutage einfach gemacht wird. Denn ich trickse jetzt mein Kind aus und kaufe ihm 'ne eigene Fernbedienung!" 

Wozu das gut sein sollte, erklärte die hübsche Kölnerin dann auch direkt in der Insta-Story:

"Holt euch 'ne Fernbedienung! Wenn eure Kinder permanent darauf rumnuckeln und die Batterien rausnehmen wollen, das ist es." 

Ganz schön clever! Neben der Fernbedienung fand die 27-Jährige schließlich doch noch das ein oder andere Teil für ihr Kind - der Einkaufswagen wurde am Ende ziemlich voll. 

Amira muss sich ab sofort hoffentlich nur noch mit Oli um die Fernbedienung streiten - ihr Sohn hat ja jetzt seine eigene.

Amira und Oli seit vier Jahren glücklich

Amira und Oli Pocher lernten sich 2016 kennen, heirateten drei Jahre später und setzten ihrer Liebe durch die Geburt ihres Sohnes 2019 das Sahnehäubchen auf. 

SO schnell war das zweite Kind nicht geplant und Amira gab ehrlich zu, dass sie zunächst ziemlich schockiert über den positiven Schwangerschaftstest war. Inzwischen sieht man der rassigen Schönheit die Vorfreude auf ihr zweites Baby aber deutlich an.  

Während es für Amira Baby Nummer zwei ist, wird Oliver bereits zum fünften Mal Papa. Aus seiner früheren Ehe mit Sandy Meyer-Wölden (37) gingen zwei Zwillingssöhne und eine Tochter hervor.

Titelfoto: Instagram/amirapocher (Bildmontage)

Mehr zum Thema Oliver Pocher:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0