Oliver Pocher kritisiert Lavinia Wollnys Verlobten, der reagiert uneinsichtig

Hückelhoven – Oliver Pocher (44) teilt wieder bei Instagram aus! Dieses Mal richtet sich seine Empörung gegen den Verlobten und Kindsvater von Großfamilien-Spross Lavinia Wollny (22), Tim Katzenbauer (24), doch der reagiert uneinsichtig auf die Kritik.

Oliver Pocher (44) ist dafür bekannt, (vermeintliche) Verfehlungen von Influencern offenzulegen.
Oliver Pocher (44) ist dafür bekannt, (vermeintliche) Verfehlungen von Influencern offenzulegen.  © Ole Spata/dpa

Auslöser für Pochers Ärger war eine Instagram-Story, die Tim jüngst mit seinen rund 20.000 Followern geteilt hat. Darin zeigt sich der 24-Jährige ganz privat mit seiner Baby-Tochter Haylie, die am 22. Februar dieses Jahres das Licht der Welt erblickt hatte.

Auf dem Schnappschuss beugt sich Tim über die Kleine und badet sie in einer Wanne. "Es ist einfach immer wieder schön, dir dabei zuzusehen, wie du wächst und was für Fortschritte du machst", schrieb der stolze Vater zu dem intimen Moment.

Bei Oliver Pocher sorgte der liebevoll gemeinte Post jedoch für Fassungslosigkeit, denn beim Thema Privatsphäre von Kindern hört der Spaß für den Comedian bekanntlich auf.

Andrej Mangold: Ex rechnet mit Andrej Mangold ab: Darum ließ er alle in dem Glauben, sie wäre eine Fremdgängerin
Andrej Mangold Ex rechnet mit Andrej Mangold ab: Darum ließ er alle in dem Glauben, sie wäre eine Fremdgängerin

Der Influencer-Schreck, der selber fünffacher Vater ist, teilte das Bade-Bild kurzerhand in seiner Story und machte den Säugling darauf offenbar nachträglich unkenntlich.

"Manche wollen und können es anscheinend nicht kapieren", kritisierte Pocher und stand dabei mit seiner Meinung nicht alleine da.

Oliver Pocher bei Instagram

Lavinia Wollny und Tim Katzenbauer bei Instagram

Oliver Pocher kritisiert Tim Katzenbauer: "Es wissen und trotzdem nicht ändern"

Tim Katzenbauer (24) reagiert bei Instagram auf die Kritik seiner Follower. (Fotomontage)
Tim Katzenbauer (24) reagiert bei Instagram auf die Kritik seiner Follower. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Oliver Pocher, Instagram/Screenshot/Tim Katzenbauer

Auch andere User fanden Tims Post unpassend, wie der frisch gebackene Vater wenig später selber in einer Story offenbarte.

"Leute, also mir haben jetzt ein paar geschrieben, mach das Bild raus, die Pädophilen freuen sich - bla bla bla", reagierte er auf die Kritik, konnte diese jedoch offensichtlich nicht nachvollziehen.

"Es ist meine Tochter, da poste ich, was ich will", schoss Tim zurück.

Anne Heche liegt im Sterben! "Nicht damit zu rechnen, dass sie überlebt"
Promis & Stars Anne Heche liegt im Sterben! "Nicht damit zu rechnen, dass sie überlebt"

"Man sieht von ihr nichts, es ist ein Baby, also kommt mir jetzt nicht damit an und sagt, man sieht ihre Brüste, aber sorry, ich kann euch einfach nicht mehr für voll nehmen."

Seinen Kritikern machte er eine klare Ansage: "Passen euch meine Storys nicht, dann einfach entfolgen. Schönen Abend."

"Es wissen und trotzdem nicht ändern", konnte Pocher, der seine eigenen Kinder akribisch vor der Öffentlichkeit schützt, abermals nur den Kopf schütteln.

Die Wollnys sind dafür bekannt, ihre Sprösslinge auch im Netz offen zu zeigen. Lavinias ältere Schwester Sarafina Wollny (27) hatte diese Entscheidung in der Vergangenheit damit verteidigt, dass die Kleinen in der Familien-Soap "Die Wollnys - eine schrecklich große Familie" (RTLZWEI) ebenfalls zu sehen sind.

Titelfoto: Montage: Instagram/Lavinia Wollny, Ole Spata/dpa

Mehr zum Thema Oliver Pocher: