Nach Papst-Geständnis im Missbrauchs-Skandal: Olivia Jones hat eine dringende Bitte!

Hamburg - Sie kann es kaum fassen: "Hat gerade echt ein Papst zugegeben, gelogen zu haben?", wollte Dragqueen Olivia Jones (52, bürgerlich Oliver Knöbel) von ihren Instagram-Fans wissen.

Dragqueen Olivia Jones (52) äußerte sich jetzt zu einem ernsten Thema.
Dragqueen Olivia Jones (52) äußerte sich jetzt zu einem ernsten Thema.  © Daniel Reinhardt/dpa

Die Hamburgerin bezieht sich mit ihrer Frage auf die Stellungnahme des Privatsekretärs des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (94), die Anfang der Woche bekannt wurde.

Darin heißt es, Benedikt habe für das Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising an einer wichtigen Stelle eine falsche Aussage gemacht.

Der emeritierte Papst habe im Jahr 1980 - anders, als zuvor noch behauptet - doch an einer Sitzung teilgenommen, in der es um mutmaßliche Missbrauchsfälle eines Priesters ging. Der 94-Jährige berief sich nun aber auf ein "Versehen bei der redaktionellen Bearbeitung seiner Stellungnahme" und bat die Öffentlichkeit um Entschuldigung.

Neue Partnerin, neues Auto: Julian Claßen gönnt sich Luxus-Flitzer
Promis & Stars Neue Partnerin, neues Auto: Julian Claßen gönnt sich Luxus-Flitzer

Ein Statement, das Olivia Jones aber offenbar nicht überzeugt. "Du sollst nicht lügen. Das 8. Gebot", heißt es in ihrem Beitrag weiter. "Es macht mich nur wütend und sprachlos."

Doch die 52-Jährige hat bei all der Fassungslosigkeit noch eine ganz konkrete Bitte...

Olivia Jones äußerte sich bei Instagram

Die Kiez-Dragqueen fordert einen symbolischen Schritt

Dragqueen Olivia Jones (52) steht neben ihrer Wachsfigur im Hamburger Panoptikum.
Dragqueen Olivia Jones (52) steht neben ihrer Wachsfigur im Hamburger Panoptikum.  © Daniel Reinhardt/dpa

Olivia Jones schrieb weiter: "Es heißt, wer ohne Sünde ist, solle den ersten Stein werfen. Trotzdem wünsche ich mir vom @panoptikumhamburg einen symbolischen Schritt."

Sie wolle, dass ihre Wachsfigur nie neben die der Figur des Ex-Papstes gestellt werde. "Ich hatte mir 2014 ja noch einen Platz daneben gewünscht." Damals wurde die Figur der St.-Pauli-Größe in dem Wachsfigurenkabinett auf dem Kiez feierlich enthüllt. Zunächst wurde sie neben die Figuren von Lady Diana, Angelina Jolie und Karl Lagerfeld im Eingang des Panoptikums aufgestellt.

Doch Jones hatte damals auch noch vorgeschlagen, ihre Figur neben die des Geistlichen zu stellen, als eine Art "Toleranzprobe". Doch mit dieser Art von Annäherung scheint es nun endgültig vorbei zu sein.

Nach schwerem Autounfall: Anne Heche im Alter von nur 53 Jahren gestorben
Promis & Stars Nach schwerem Autounfall: Anne Heche im Alter von nur 53 Jahren gestorben

Olivia Jones zog ihren Wunsch ausdrücklich zurück und fragte stattdessen: "Ist zufällig noch ein Platz neben @udolindenberg frei?"

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa, Screenshot Instagram/OliviaJonesHamburg

Mehr zum Thema Olivia Jones: