"Es ist ein Trauma": Pietro Lombardi offenbart emotionale Details zu Alessios Geburt

Köln – Mit seinem Comeback hat Pietro Lombardi (29) seine Fans in Aufruhr gebracht. In einem 26-minütigen Interview zeigte er sich offener und verletzlicher denn je. Sein Sohn Alessio (6) war dabei ein großes Thema. Zu dessen Geburt gab der Sänger nun traumatische Erinnerungen preis.

Pietro Lombardi (29) verschwand beinahe drei Monate aus den sozialen Medien und versuchte, wieder zu sich selbst zu finden.
Pietro Lombardi (29) verschwand beinahe drei Monate aus den sozialen Medien und versuchte, wieder zu sich selbst zu finden.  © Henning Kaiser/dpa

Eine Pause, die sich länger anfühlte als 20 Jahre. Mit diesen Worten begann Pietro sein langes Statement, in dem er sich ungewohnt ruhig und sensibel zeigte.

In den vergangenen Wochen reflektierte der Sänger sein Leben und seine Wirkung nach außen. Mit vielen Dingen sei er nicht zufrieden gewesen. Doch es gab eine Konstante, die ihm auch an den dunkelsten Tagen Kraft gab: Söhnchen Alessio (6).

"Ich lag abends im Bett, habe geweint und wusste gar nicht, warum ich geweint habe", erzählte der "Ti Amo"-Interpret. "Alessio hat mir immer das Gefühl gegeben: 'Ey Papa, alles ist gut'. Sobald er aber weg war, war da wieder dieses Loch."

Nathalie Volk: Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"
Nathalie Volk Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"

Dass sein Sohn Pietros größtes Glück ist, ist kein Geheimnis. Auch Alessios erste Lebensminuten, die alles andere als leicht waren, hat der Sänger schon mehrmals thematisiert.

Doch in seinem am Mittwochabend geteilten Video ging der junge Vater noch einmal ins Detail und offenbarte erstmals emotionale Details.

Pietro Lombardi zeigt sich offen und ehrlich

Sarah Engels traute Pietro die Vaterrolle nicht zu

Sarah Engels (28) und Pietro Lombardi (29) sind ein "super Team": Beide Elternteile kümmern sich um den gemeinsamen Sohn Alessio (6) und halten zusammen.
Sarah Engels (28) und Pietro Lombardi (29) sind ein "super Team": Beide Elternteile kümmern sich um den gemeinsamen Sohn Alessio (6) und halten zusammen.  © Screenshot/Instagram/pietrolombardi

"Du wartest auf das Kind und du wartest auf diesen Atemzug und der kommt nicht", begann der Sänger. Dabei brach seine Stimme und er musste eine Pause einlegen, als er an Alessios Geburt zurückdachte.

"Das ist so ein hartes Gefühl. Ich habe noch nie so darüber geredet. Du siehst den kleinen Jungen da und du willst einfach nur, dass er atmet. Du siehst deine Frau da liegen, der du helfen willst und den Sohn, der um sein Leben kämpft."

Erst nach fünf oder sechs Minuten habe der kleine Alessio angefangen zu atmen und wurde umgehend an Schläuche angeschlossen. Pietro habe währenddessen sein kleines Händchen gehalten, erinnerte er sich.

Georgina Fleurs On-Off-Freund Kubi: Er zeigt sich zum ersten Mal mit seiner Tochter
Georgina Fleur Georgina Fleurs On-Off-Freund Kubi: Er zeigt sich zum ersten Mal mit seiner Tochter

Es sei ein Trauma, das für immer bleibe, gestand sich der Ex-Mann von Sarah Engels (28) ein. "Wir haben uns eine Sache geschworen nach der Geburt: Egal was passiert, dass wir immer für den Kleinen als Team da sein werden", verriet er. Einfach sei es nicht immer gewesen, denn Sarah habe ihm die Vaterrolle zunächst nicht zutrauen können. "Ich kann Sarah verstehen. Ich bin ein Chaot."

Mittlerweile ist Pietro jedoch ein Vorzeigepapa und versteht sich sogar super mit Sarahs neuem Ehemann Julian (28): "Super Junge. Ich vertraue ihm zu 100 Prozent. Komischerweise habe ich bei ihm nicht das Gefühl, dass er mir den Kleinen wegnimmt. Er ist eher eine Stütze. Papa kann nicht immer da sein. Eine Art Ersatz-Papa. Einen Papa kann man nicht ersetzen, aber er zieht ihn mit auf."

Klingt ganz so, als habe die Engels-Lombardi-Patchwork-Familie eine gute Lösung für alle Beteiligten gefunden. So kann's gehen!

Sarah Engels äußerte sich zu Pietros Video

Pietros Ex-Frau Sarah Engels (28) teilte das emotionale Geständnis in ihrer Story bei Instagram. "Ich wünsche mir für dich, dass du ankommst", schrieb sie unter anderem.
Pietros Ex-Frau Sarah Engels (28) teilte das emotionale Geständnis in ihrer Story bei Instagram. "Ich wünsche mir für dich, dass du ankommst", schrieb sie unter anderem.  © Screenshot/Instagram/sarellax3

Viele Kollegen und Freunde des Sängers kommentierten unter dem Video, sprachen ihm Mut zu und beneideten ihn für seine ehrliche Art.

Bekannte Influencer und Stars wie Motsi Mabuse (40), Jens Knossalla alias Knossi (35), Stefano Zarrella (30) oder Mike Singer (21) lobten den Künstler für seine Offenheit.

Auch an Ex-Frau Sarah schien das Video nicht spurlos vorbeigegangen zu sein. Sie teilte das Interview in ihrer Story und schrieb: "Ich glaube, die Zeit, die du dir genommen hast, war wichtig für dich und eine starke Entscheidung. Und wie du es sagst: Kein Geld der Welt, kein Ruhm wird die wichtigsten Werte im Leben jemals ersetzen können. Ich wünsche mir für dich, dass du ankommst und das wirst du ganz sicher."

Große Worte einer Verflossenen. Das empfand auch Pietro so und bedankte sich: "Das bedeutet mir echt viel."

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Pietro Lombardi: