Nach Wendler-Ausfall: Kommt Pietro Lombardi zurück zu DSDS?

Köln – Eigentlich sollte Schlagerstar Michael Wendler ("Egal", 48) für die neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" hinter dem Jury-Pult sitzen. Wegen seines Ausfalls brodelt nun aber die Gerüchteküche, dass Ex-Juror Pietro Lombardi (28) ein Comeback feiern könne.

Pietro Lombardi (28) steht möglicherweise vor seinem Comeback bei "Deutschland sucht den Superstar". (Fotomontage)
Pietro Lombardi (28) steht möglicherweise vor seinem Comeback bei "Deutschland sucht den Superstar". (Fotomontage)  © Montage: picture alliance/dpa, Henning Kaiser/dpa

Seit Mittwoch laufen die Dreharbeiten für die 18. DSDS-Staffel. Dabei müssen Poptitan Dieter Bohlen (66) und seine neuen Kollegen Mike Singer (20) und Maite Kelly (40) aber vorerst auf die Unterstützung von dem bekannten Schlagerbarden verzichten.

So befindet sich der Wendler nach einer USA-Reise noch bis zum Wochenende in Quarantäne und fällt aus, bis ein negatives Coronavirus-Testergebnis vorliegt.

Logisch, dass sich Fans nun fragen, wie die Sendung zum Auftakt mit nur drei anstatt vier Juroren funktionieren soll. So wird bereits eifrig spekuliert, ob nicht Pietro für den Wendler einspringen könnte.

Der "Senorita"-Interpret saß zwei Jahre lang an der Seite von Dieter Bohlen und galt als echter Zuschauerliebling. Umso überraschter fielen die Reaktionen aus, als RTL bekannt gab, die neue Staffel ohne Pietro zu plant.

"Dieter und du haben DSDS wieder geil gemacht, kommst du wieder? Wendler raus!", will es ein Instagram-User ganz genau wissen und erhält eine Antwort, die die Gerüchteküche noch einmal heftig aufkochen lässt.

Update, 9. Oktober, 10.30 Uhr: Wendler bei den Verschwörungstheoretikern eingestiegen

Nach Michael Wendlers völlig überraschendem Corona-Leugner-Statement ist klar, dass der Schlagersänger nicht mehr in die "DSDS"-Jury zurückkehren wird.

Auch Pietro Lombardi zeigte sich in seiner Instagram-Story am Donnerstagabend ziemlich überrascht von Michaels Entscheidung. Nachdem ihn etliche Fans gefragt haben, ob er nun den freien Jury-Stuhl übernehmen wird, erklärte der Sänger: 

"Ich hab Dieter und auch RTL immer gesagt, wenn ihr mich braucht, bin ich da. Ich bin durch 'DSDS' der geworden, der ich heute bin. Wenn es brennt, dann bin ich da!"

Pietro Lombardi zu möglichem DSDS-Comeback: "Ich bin da, wenn es brennt"

Pietro Lombardi (28) beantwortet die Fragen seiner Fans in einer Instagram-Story. (Fotomontage)
Pietro Lombardi (28) beantwortet die Fragen seiner Fans in einer Instagram-Story. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Pietro Lombardi

So verrät Pietro, dass der Poptitan und er weiterhin in Kontakt stehen. "Dieter und ich sind auch ohne DSDS ein Team und ich weiß, dass Dieter mich als Juror wollte", schreibt er und lässt damit tief blicken.

Weiter ins Detail geht er jedoch nicht. "Aber machmal kommt alles anders", stellt Pietro nüchtern fest.

Zum Thema Wendler rechne er damit, dass der Sender eine Lösung finden werde und verspricht: "Ich bin da, wenn es brennt."

Hat RTL dem Kölner Sänger etwa schon ein Angebot unterbreitet? Dazu scherzt Pietro nur in seiner typischen Manier: "Das wird dann safe 60 Euro kosten."

Ob er also noch einmal bei DSDS zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten – ein Dementi klingt aber sicherlich anders.

Und auch bei einer anderen Sache will sich der 28-Jährige nicht in die Karten schauen lassen. Auf die Frage eines Fans, ob Pietro eine eigene TV-Sendung plant, antwortet er geheimnisvoll: "Kann alles passieren." Nicht auszuschließen also, dass der beliebte Sänger bald wieder auf die Fernsehbildschirme zurückkehrt.

Titelfoto: Montage: picture alliance/dpa, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Pietro Lombardi:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0