Pietro Lombardi erlebt auf dem Weg zum Konzert eine böse Überraschung: "Echt unverschämt!"

Köln/Frankfurt – Dieser Anblick haut selbst den sonst so coolen Pietro Lombardi (29) um! Der Sänger hat auf dem Weg zu seinem Konzert in Frankfurt am Main eine böse Überraschung erlebt und seinem Ärger darüber Luft gemacht.

Pietro Lombardi (29) hatte sich eigentlich auf sein Konzert in Frankfurt gefreut, doch auf dem Weg dorthin kippte seine Stimmung.
Pietro Lombardi (29) hatte sich eigentlich auf sein Konzert in Frankfurt gefreut, doch auf dem Weg dorthin kippte seine Stimmung.  © Montage: Instagram/Screenshot/Pietro Lombardi

Von Pietros Hochstimmung nach seinem ersten Bühnen-Auftritt seit Beginn der Corona-Pandemie war kurz vor Tour-Stopp Nummer 2 am Mittwoch nicht mehr viel übrig.

Dabei hatte sich der ehemalige DSDS-Juror so darauf gefreut, wieder persönlich vor seinen Fans zu performen.

Immerhin hatte seine Deutschlandtour eigentlich schon im Mai 2020 stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Lage wurden alle Auftritte jedoch erst in den Sommer 2021 und später noch einmal auf März dieses Jahres verschoben.

Pietro Lombardi lässt Bart wachsen: So richtig wohl fühlt er sich damit nicht
Pietro Lombardi Pietro Lombardi lässt Bart wachsen: So richtig wohl fühlt er sich damit nicht

Am vergangenen Samstag war es dann endlich so weit und Pietro spielte in seiner Heimatstadt Karlsruhe vor Tausenden Mitgliedern seines "Teams Lombardi". Ausschnitte des Gänsehaut-Konzertes teilte er anschließend bei Instagram.

Nur vier Tage später stand der nächste Gig an. Und zu diesem kam "Pie" nicht etwa mit seinem Tourbus, sondern separat mit dem Auto - vermutlich seiner Mercedes-Benz G-Klasse - angefahren. Doch das sorgte für Probleme.

Pietro Lombardi teilt Ausschnitte seines Konzerts in Karlsruhe bei Instagram

Krasse Spritpreise: Pietro Lombardi muss 200 Euro blechen

Pietro Lombardi ist angesichts der horrenden Spritpreise baff.
Pietro Lombardi ist angesichts der horrenden Spritpreise baff.  © Montage: Instagram/Screenshot/Pietro Lombardi

Warum Pietro bei seiner Anreise plötzlich schlechte Laune bekam, zeigte er in seiner Instagram-Story. Beim Halt an einer Tankstelle filmte der Sänger die Anzeige mit den hell leuchtenden Spritpreisen.

"Spaß beiseite, das ist echt krass, Alter", war der Wahlkölner entsetzt über die horrenden Summen. So sollte ein Liter Diesel stolze 2,38 Euro kosten und Super-Benzin nur einen Cent weniger.

Der ADAC hatte den rasanten Preisanstieg zuletzt mit dem Krieg in der Ukraine und der "wachsenden Nervosität am Rohölmarkt" begründet.

Baby-Geheimnis gelüftet: Dann soll Pietro Lombardis und Lauras Kind zur Welt kommen
Pietro Lombardi Baby-Geheimnis gelüftet: Dann soll Pietro Lombardis und Lauras Kind zur Welt kommen

Wie viel das für eine Tankladung bedeutet, präsentierte Pietro kurz darauf. Knapp 200 Euro musste er an der Kasse blechen!

"Krank!", kommentierte der 29-Jährige seine Ausgaben und übte sich im Kopfrechnen: "Meine Reise nach Frankfurt und von Frankfurt nach Berlin (seinem nächsten Tour-Halt, Anm. d. R.) wird mich einfach 700 Euro kosten. Das ist ja echt unverschämt!"

Bei seiner Ankunft in der Main-Metropole rückte dann zum Glück aber doch wieder aller Ärger in den Hintergrund und Pietro fieberte voller Vorfreude seinem Auftritt entgegen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Pietro Lombardi

Mehr zum Thema Pietro Lombardi: