Wie im Dschungelcamp? Das sagt Peer Kusmagk zum "Promis unter Palmen"-Mobbing

Berlin - War das noch Unterhaltung? Claudia Obert hatte es sich beim Trash-TV-Format "Promis unter Palmen" mit ihren Mitbewohnern gehörig verscherzt - vor allem mit Carina Spack, Bastian Yotta und Matthias Mangiapane! Sie wurde regelrecht aus dem Haus gemobbt.

Tobias Wegener sorgte sich als einziger um Claudia Obert.
Tobias Wegener sorgte sich als einziger um Claudia Obert.  © Sat.1

Während Bachelor-Babe Carina zum Teenager mutierte und die 55-Jährige am Einschlafen hinderte, verglich Yotta sie mit Pickel-Eiter.

Zuvor musste sie bereits üble Beleidigungen über sich ergehen lassen.

Claudia Obert flüchtete daraufhin unter Tränen erst auf die Couch und anschließend aus dem Haus.

Nach schwerer Krankheit: ARD- und BR-Moderatorin Andrea Otto (†47) ist tot
Promis & Stars Nach schwerer Krankheit: ARD- und BR-Moderatorin Andrea Otto (†47) ist tot

Nur einer wollte sich am Mobbing nicht beteiligen und stand der Selfmade-Millionärin als einziger Bewohner im Haus bei: Tobias Wegner!

Viele Fans im Netz fühlten sich da gleich an Peer Kusmagk erinnert. Beim Dschungelcamp im Jahr 2011 war der ehemalige "Adam sucht Eva"-Star der einzige, der noch zu Sarah Knappik hielt, als sich die Camper gegen die Ex-GNTM-Teilnehmerin verschworen hatten.

"Auch wenn der Aufstand gegen Sarah Knappik in meiner Dschungelcamp-Staffel eine ganz andere Dimension hatte, gibt es durchaus Parallelen zu den Geschehnissen bei 'Promis unter Palmen'", erklärt Peer gegenüber "Promiflash".

Bereits zuvor hatte Ex-PuP-Star Désirée Nick scharfe Worte für das Verhalten ihrer ehemaligen Mitbewohner gefunden.

Hätte sie gewusst, wie Claudia nach ihrem Auszug von der "Gossen-Gang" behandelt werden würde, hätte sie "noch ganz andere Seiten aufgezogen". Zur Erinnerung: Auch die stolze Blondine mit der spitzen Zunge ist in Thailand mehrmals mit der Society-Lady aneinander geraten.

Für den Reality-Star ist klar: Diese Promis gehören nicht mehr ins deutsche Fernsehen! Ein Vorstoß, der auch bei Peer Kusmagk Zustimmung findet.

"Ich schließe mich der Meinung der Teilnehmerin Désirée Nick an, dass alle an dieser Mobbingtirade beteiligten Kandidaten nichts im Fernsehen zu suchen haben".

Titelfoto: Lukas Schulze/dpa, © Sat.1

Mehr zum Thema Promis & Stars: