Pyro-Wahnsinn bei Eintracht Frankfurt gegen Antwerpen: Influencerin liest Fans die Leviten

Frankfurt am Main - Das Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen am Donnerstagabend ging 2:2 unentschieden aus. Für einen Eklat sorgten Fans beider Mannschaften, die auf äußerst gefährliche Weise Pyrotechnik im Stadion zündeten.

Greta Engelfried (22) aus Bad Homburg bei Frankfurt wurde als "Love Island"-Kandidatin zu einer Person des öffentlichen Lebens. Auch als Influencerin ist sie erfolgreich.
Greta Engelfried (22) aus Bad Homburg bei Frankfurt wurde als "Love Island"-Kandidatin zu einer Person des öffentlichen Lebens. Auch als Influencerin ist sie erfolgreich.  © Montage: Screenshot/Instagram/greta_e_

Unter den Frankfurter Fans im Stadion "Deutsche Bank Park" war am Donnerstag auch die Influencerin und Reality-Darstellerin Greta Engelfried (22).

Die Ex-Kandidatin der Dating-Show "Love Island" ist schon lange bekennender Fan der Frankfurter Adler und bei vielen Spielen im Stadion zugegen.

Normalerweise hält sie sich mit Kommentaren zu den Partien zurück, doch am späten Donnerstagabend fand sie in mehreren Instagram-Storys zu dem Verhalten einiger Fans beider Mannschaften deutliche Worte.

Laura Müller und Michael Wendler sind jetzt auf OnlyFans
Laura Müller Laura Müller und Michael Wendler sind jetzt auf OnlyFans

"Das war wirklich geisteskrank heute!", begann die Influencerin aus Bad Homburg bei Frankfurt ihren Kommentar, der zu einer Strafpredigt für all jene Fans wurde, welche für den Pyro-Wahnsinn bei dem Spiel verantwortlich sind.

Sie habe nichts gegen Pyrotechnik im Fußballstadion, "wenn es in Maßen ist", räumte Greta Engelfried zunächst ein.

Dann kam sie aber auf das Verhalten einiger Fans von Royal Antwerpen zu sprechen, die mit Raketen die Fans von Eintracht Frankfurt beschossen hatten: "Aber, Digga, diese Antwerpen-Fans fangen an, Pyrotechnik zu unseren Fans zu werfen, das geht gar nicht!", echauffierte sich die 22-Jährige.

Dieses Verhalten sei "richtig scheiße", machte die Influencerin ihrem Ärger Luft.

Zu dem Pyro-Wahnsinn einiger Fans beider Mannschaften bei dem Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen fand Greta Engelfried deutliche Worte.
Zu dem Pyro-Wahnsinn einiger Fans beider Mannschaften bei dem Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen fand Greta Engelfried deutliche Worte.  © Montage: Arne Dedert/dpa, Screenshot/Instagram/greta_e_

Greta Engelfried kritisiert auch Fans von Eintracht Frankfurt

Auch die Frankfurter Fans nahm Greta Engelfried von ihrer Kritik nicht aus. Eintracht-Fans hatten während des Spiels einen Knallkörper hinter dem Torwart der Belgier zur Detonation gebracht, was die Reality-Darstellerin mit den Worten kommentierte: "Wir zünden Böller hinterm Torwart, auch Scheiße!"

Mit ihrer Ablehnung des Pyro-Eklats bei dem gestrigen Spiel Eintracht Frankfurt–Royal Antwerpen in der Europa League ist die 22-Jährige nicht alleine.

Auch Markus Krösche, Frankfurter Sportvorstand, fand hierzu deutliche Worte. "Das sind Dinge, die gehören nicht zum Fußball", sagte der 41-Jährige nach dem Spiel.

"Love Island"-Greta ist mit rund 158.000 Instagram-Followern eine erfolgreiche Influencerin

Doch ihr Ärger über das Verhalten einiger Fans wird Greta Engelfried sicher nicht davon abhalten, auch beim nächsten Heimspiel von Eintracht Frankfurt wieder im Stadion zu sein – die 22-Jährige ist ein überzeugter Fan ihrer Mannschaft.

Titelfoto: Montage: Arne Dedert/dpa, Screenshot/Instagram/greta_e_

Mehr zum Thema Promis & Stars: