Rassismus? Claudia Obert sorgt mit "Black Friday"-Posts für Aufsehen!

Hamburg - Rabatte, Rabatte, Rabatte: Wie jedes Jahr warben auch dieses Mal zahlreiche Unternehmen am "Black Friday" (27. November), DEM Shopping-Tag des Jahres, mit besonders günstigen Angeboten und Sonderaktionen.

Reality-Queen Claudia Obert sorgte mit einigen "Black Friday"-Posts für Aufsehen.
Reality-Queen Claudia Obert sorgte mit einigen "Black Friday"-Posts für Aufsehen.  © Instagram/claudiaobert_luxusclever

Besonders bei Instagram konnte man sich an diesem Tag kaum bewegen, ohne über den nächsten Rabattcode eines Influencers zu stolpern. Hier 70 Prozent auf Klamotten, da Beauty-Produkte zum Schnäppchenpreis...

Eine, die besonders für Aufsehen an diesem Tag sorgte, war Luxus-Lady Claudia Obert. Die 59-Jährige sorgte mit einigen fragwürdigen Posts für Diskussionen.

Zunächst veröffentlichte die Reality-Queen auf ihrem Profil ein Bild, auf dem eine ältere Frau mit einem farbigen Mann nackt im Bett liegt. Darüber steht der Satz: "Mamie a le droit elle aussi de profiter du black friday", was übersetzt so viel heißt wie: "Oma hat auch das Recht vom schwarzen Freitag zu profitieren".

Pietro Lombardi gibt Auszeit bekannt: Was steckt hinter der überraschenden Pause?
Pietro Lombardi Pietro Lombardi gibt Auszeit bekannt: Was steckt hinter der überraschenden Pause?

Dieser Post kam bei einigen ihrer Fans gar nicht gut an. "Nicht schön! Bin schockiert, dass Sie so etwas nötig haben", kommentiert eine Followerin. Eine Andere schreibt: "Wer so etwas lustig findet, trägt Mitschuld daran, dass Rassismus in unserer Gesellschaft immer noch präsent ist".

Manch anderer feiert die 59-Jährige allerdings auch für ihren Humor. "Ich musste sehr lachen, gehe aber auch nicht zum lachen in den Keller", schreibt ein Abonnent. "Ein bisschen Spaß muss sein", stimmt ihm auch ein weiblicher Fan zu.

Claudia Obert schießt mit weiterem Post gegen ihre Kritiker

Die Luxus-Lady schoss gegen ihre Kritiker, die ihr Sexismus und Rassismus vorwarfen.
Die Luxus-Lady schoss gegen ihre Kritiker, die ihr Sexismus und Rassismus vorwarfen.  © Instagram/claudiaobert_luxusclever

Später ließ die Unternehmerin dann einen zweiten Post folgen, mit dem sie sich erneut auf besondere Art und Weise am Black Friday beteiligte.

Sie veröffentlichte ein Bild von drei spärlich bekleideten Frauen, offensichtlich Porno-Darstellerinnen, die auf einem Bett sitzend in die Kamera blicken. Dazu den Spruch: "Black Friday - Zahl eine, nimm drei".

Dieses Mal erntete sie ausschließlich Lacher aus ihrer Community. "Claudia, du und deine Werbung 😂schön dass es dich gibt❤️, schreibt eine Followerin in die Kommentare und ein männlicher Fan fragte: "Und dich gibt es da nicht im Angebot?".

Bastian Bielendorfer berichtet von Ekel-Flug: 30 Reisende erkranken auf mysteriöse Weise
Promis & Stars Bastian Bielendorfer berichtet von Ekel-Flug: 30 Reisende erkranken auf mysteriöse Weise

Mit einem weiteren Post schoss Claudia dann später auch noch gegen diejenigen, die ihr Sexismus oder Rassismus vorwarfen. Zu einem Bild von sich schreibt die 59-Jährige:

"In der Tat würde ich mir den heutigen BLACK FRIDAY auch gern mit einem leckeren Choco Crossy versüßen (alle die der Meinung sind, das ist rassistisch oder/und sexistisch oder sonst was) können mir gepflegt den Buckel runter rutschen oder wahlweise mich am Arsch lecken). Schönen Tag noch😂😂😂".

Scheint, als wären der Luxus-Lady die kritischen Kommentare ihrer Fans herzlich egal.

Titelfoto: Instagram/claudiaobert_luxusclever

Mehr zum Thema Promis & Stars: