Heiße Einblicke! Rebecca Mir nimmt Fans mit ins Bett und äußert ungewöhnlichen Wunsch

Frankfurt am Main - Zusammen mit Rebecca Mir (29) im Bett? Seid ehrlich Männer, ablehnen würden die meisten von euch eine derartige Gelegenheit nicht. Da das Model jedoch in festen Händen und seit kurzem zum ersten Mal Mutter ist, müssen sich Tagträumer nun mit einem heißen Shooting-Foto auf Instagram behelfen.

Erst kürzlich ist Model und Moderatorin Rebecca Mir (29) zum ersten Mal Mutter geworden. (Archivfoto)
Erst kürzlich ist Model und Moderatorin Rebecca Mir (29) zum ersten Mal Mutter geworden. (Archivfoto)  © dpa/Tobias Hase

Das Foto zeigt Rebecca in schwarzer, verführerischer Unterwäsche, während sie sich mit wallender Mähne lasziv zwischen den Laken räkelt.

Wer an dieser Stelle und mit der Hintergrundinformation, dass die Moderatorin gerade erst Mama geworden ist, verwundert über den vermeintlich direkten Wiedereinstieg ins Modelbusiness ist, der sei auf das Ende ihrer Bildunterschrift hingewiesen.

Denn mit der Abkürzung "#tb" (throwback) deutet die frisch gebackene Mutter eines Sohnes auf ein in der Vergangenheit liegendes Fotoshooting hin, welches beim ersten Blick auf Rebeccas Bauch wohl auch vor oder in der Frühphase ihrer Schwangerschaft stattgefunden hat.

Der Begeisterung von Ehemann und Neu-Vater Massimo Sinató (40) sowie zahlreicher Promi-Kollegen und Fans tat diese Tatsache dennoch keinerlei Abbruch und so hagelte es Herzchen-Smileys, Likes und bewundernde Kommentare.

Besonderes Augenmerk legen die Kommentatoren aber auch auf den ungewöhnlichen - aber in der aktuellen Situation durchaus nachvollziehbaren - Wunsch, den die 29-Jährige ebenfalls in die Bildunterschrift packte.

Erstes Kind von Rebecca Mir und Massimo Sinató vor einigen Tagen auf die Welt gekommen

"Mein Tagtraum: Ein Bett mit ganz viel Schlaf", schrieb die selbsternannte "Mommy No Sleep" (zu Deutsch: Mama ohne Schlaf) dort und deutete damit an, dass das Leben mit einem Neugeborenen vor allem mit extremer Schlaflosigkeit in Verbindung steht.

Rebecca und Massimo hatten ihre Fans im Dezember darüber informiert, dass sie erstes gemeinsames Kind erwarten. Erst Anfang April - und somit wenige Tage vor der Geburt des Mir-Sinato-Sprösslings - informierten sie über das Geschlecht des Kindes.

Wann ihre Follower erstmals einen etwas genaueren Blick auf den Wonneproppen bekommen, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: dpa/Tobias Hase

Mehr zum Thema Rebecca Mir:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0