Der Vorhang fällt: Letzter Auftritt von verstorbenem Hannesschläger bei "Rosenheim Cops"

München - Knapp zwei Monate nach seinem Tod wird Schauspieler Joseph Hannesschläger alias Kommissar Korbinian Hofer zum letzten Mal bei den "Rosenheim-Cops" zu sehen sein.

Das Bild zeigt Schauspieler Joseph Hannesschläger im Jahr 2013.
Das Bild zeigt Schauspieler Joseph Hannesschläger im Jahr 2013.  © Ursula Düren/dpa

Am 17. März werde eine Folge im ZDF ausgestrahlt (19.25 Uhr), in der Hofer sich in einer Szene von seinen Kollegen verabschiedet, da er zur Aushilfe als Leiter einer Fortbildung nach Husum reist, teilte Produzent Alexander Ollig der Deutschen Presse-Agentur mit. Hannesschläger war am 20. Januar nach einer schweren Krebserkrankung im Alter von 57 Jahren gestorben.

Er war das prominenteste Gesicht der "Rosenheim-Cops". Am 19. Februar spielt er im Winterspecial "Schussfahrt in den Tod" (20.15 Uhr) mit.

In der laufenden 19. Staffel ist Hofer in zwei Folgen ermittelnder Kommissar. Die erste Folge wurde laut Ollig auf den 21. Januar vorgezogen, die zweite soll am 11. Februar laufen. Ursprünglich seien mehr Folgen mit Hannesschläger geplant gewesen, "die wir aber aufgrund seiner Erkrankung reduzieren mussten", so der Produzent.

Kirstie Alley (†71) und Scientology: Ist die Sekte für ihren Tod mitverantwortlich?
Promis & Stars Kirstie Alley (†71) und Scientology: Ist die Sekte für ihren Tod mitverantwortlich?

"Wir haben die Drehbücher entsprechend sukzessive umgeschrieben, in der Hoffnung, dass Joseph zu einem späteren Zeitpunkt wieder einsteigen kann. Das war aber leider nicht mehr möglich."

Joseph Hannesschläger (als Korbinian Hofer, l-r), Max Müller (als Michael Mohr) und Igor Jeftic (als Sven Hansen) bei Dreharbeiten zu den "Rosenheim Cops" im Jahr 2009.
Joseph Hannesschläger (als Korbinian Hofer, l-r), Max Müller (als Michael Mohr) und Igor Jeftic (als Sven Hansen) bei Dreharbeiten zu den "Rosenheim Cops" im Jahr 2009.  © Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: