Seit Jahren: RTL-Moderatorin Anna Kraft leidet unter unheilbarer Krankheit

Köln - RTL-Sportmoderatorin Anna Kraft (35) offenbarte in einem Interview, dass sie an einer unheilbaren Krankheit leidet: Die zweifache Mutter hat Multiple Sklerose (MS).

RTL-Sportmoderatorin Anna Kraft (35) leidet an Multiple Sklerose (MS).
RTL-Sportmoderatorin Anna Kraft (35) leidet an Multiple Sklerose (MS).  © Instagram/annakraft1

Gegenüber RTL ließ die 35-Jährige am Montag die Bombe platzen und sprach in einem Interview erstmals über ihre Erkrankung, die vor mehr als sechs Jahren bei ihr diagnostiziert wurde.

Die ehemalige Leichtathletin dachte damals, sie hätte sich einen Nerv im Rücken eingeklemmt und ließ sich daraufhin im Krankenhaus untersuchen. Nur einen Tag später folgte nach unzähligen Tests die schockierende MS-Diagnose, die das Leben der Sport-Journalistin auf den Kopf stellte.

Multiple Sklerose ist eine chronische Entzündung des Nervensystems, bei der Nervenstrukturen zerstört werden. Die Erkrankung verläuft oft in Schüben und ist nicht heilbar.

Oliver Pocher ist fassungslos: Berühmtes Model hält Baby auf dem Arm, beide sind nackt
Oliver Pocher Oliver Pocher ist fassungslos: Berühmtes Model hält Baby auf dem Arm, beide sind nackt

"Multiple Sklerose - ich wusste gar nicht, was das ist", erinnerte sich die Sportlerin an den Moment zurück, als die Ärztin ihr die Diagnose geschildert hatte. "Ich war im Schock, hab geweint", gestand Anna.

Auch ihr langjähriger Freund, Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss (45), war von der Nachricht von der unheilbaren Erkrankung seiner Partnerin damals gewaltig geschockt, wie Anna gestand.

Weil die Krankheit jedoch sehr früh diagnostiziert und konsequent mit Medikamenten behandelt wurde, kann die Sportlerin heute ein durchaus normales Leben führen.

RTL-Moderatorin Anna Kraft bei Instagram

RTL-Moderatorin Anna Kraft blickt nach vorne

RTL-Sportmoderatorin Anna Kraft (35) blickt seit ihrer MS-Diagnose stets nach vorne, nicht zurück.
RTL-Sportmoderatorin Anna Kraft (35) blickt seit ihrer MS-Diagnose stets nach vorne, nicht zurück.  © Instagram/annakraft1

Trotz ihrer Krankheit verbuchte die 35-Jährige in den vergangenen Jahren nicht nur berufliche, sondern auch private Erfolge: Innerhalb der letzten drei Jahre brachte Anna zwei gesunde Kinder zur Welt.

Ihre MS-Erkrankung machte der Sportmoderatorin in den Schwangerschaften dabei "keinen Strich durch die Rechnung", wie sie in dem Interview verriet - ganz im Gegenteil.

So seien beide Schwangerschaften "unproblematisch" verlaufen und hätten die MS sogar unterdrückt, wie die 35-Jährige erklärte.

Bonnie Strange: Ist Natascha Ochsenknecht ein "Schwiegermonster"? Jetzt spricht Bonnie Strange!
Bonnie Strange Ist Natascha Ochsenknecht ein "Schwiegermonster"? Jetzt spricht Bonnie Strange!

Obwohl die RTL-Moderatorin gelernt hat, mit ihrer Erkrankung zu leben, habe sie manchmal auch schlechte Tage, an denen sie darüber nachdenkt, wie es ihr wohl in 20 Jahren ergehen wird.

"Das versuche ich dann ganz schnell wieder wegzublenden", erklärte sie. Weil die Zukunft ungewiss ist, lebe Anna stattdessen frei nach dem Motto: "Nicht zurückblicken. Einfach nach vorne", wie sie verriet.

Eine große Stütze ist ihr an solchen Tagen nicht nur ihr Freund, mit dem sie bereits seit zehn Jahren gemeinsam durchs Leben geht, sondern auch ihre beiden Töchter.

Titelfoto: Instagram/annakraft1 (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: