RTL-Moderatorin Tanja Bülter hat Brustkrebs! Diagnose war "purer Zufall"

Köln/Berlin – Es ist eine wahre Schockdiagnose: RTL-Moderatorin Tanja Bülter (49) hat Brustkrebs!

RTL-Moderatorin Tanja Bülter (49) ist an Brustkrebs erkrankt.
RTL-Moderatorin Tanja Bülter (49) ist an Brustkrebs erkrankt.  © Instagram/Tanja Bülter

Bereits im Herbst wurde der bösartige Tumor bei ihr entdeckt, wie die zweifache Mutter jetzt gegenüber der Bild verriet. Trotzdem moderiert Bülter weiterhin die Sendung "VIPstagram" und will sich von der schweren Krankheit nicht unterkriegen lassen.

Dass der Krebs überhaupt entdeckt wurde, war laut der 49-Jährigen purer Zufall. "Ich habe den Knoten selber ertastet", erzählt sie im Interview mit der Zeitung. Passenderweise habe sie am Folgetag dann einen Hautarzt-Termin gehabt.

Die Ärztin habe sie sofort zur Sonografie überwiesen. So richtig hatte Bülter den Ernst der Lage da aber noch nicht realisiert:

"Ich bin sogar noch gut gelaunt zur Gewebe-Entnahme gegangen, dachte, dass sie jetzt rausfinden, dass alles okay ist. Im Krankenhaus sagte man mir aber dann, dass es ein bösartiger Tumor sei, der mit Chemotherapie behandelt werden muss."

Danach habe die Moderatorin unter Schock gestanden: "Wenn man plötzlich hört, dass man eine lebensbedrohliche Krankheit hat, ändert sich dein Leben von heute auf morgen."

Trotz ihrer Krebs-Diagnose lächelt Tanja Bülter bei Instagram weiter in die Kamera

Tanja Bülter über ihren Kampf gegen den Krebs: "Es ist ein Riesen-Kraftakt"

Tanja Bülter (49) hat ihren Optimismus trotz der Krebs-Diagnose nicht verloren.
Tanja Bülter (49) hat ihren Optimismus trotz der Krebs-Diagnose nicht verloren.  © Instagram/Tanja Bülter

Zuerst sei sie jede Woche zur Chemotherapie gegangen, berichtet Bülter. "Jetzt alle zwei Wochen." Trotzdem sieht man ihr die Tortur auf den ersten Blick nicht an.

Das liegt vor allem auch daran, dass die Blondine nicht wie viele andere Patienten ihre Haare verloren hat. Geschafft habe sie das mit einer sogenannten Kältekappe, erklärt sie.

"Das ist eine Haube, die einem aufgesetzt wird und den Kopf runterkühlt. Dadurch wird verhindert, dass die Zellen auf der Kopfhaut aufnahmefähig sind und die Haarfollikel nicht zerstört werden."

Bülter sei "sehr dankbar", dass die Prozedur bei ihr funktioniert, denn: "Ich wollte mich noch als Frau fühlen."

Die Erziehung von zwei Kindern mit dem Job und dem Kampf gegen den Krebs zu vereinen sei ein "Riesen-Kraftakt", gesteht sie.

Dabei ist die Diagnose nicht der erste heftige Rückschlag in kurzer Zeit. Erst im Frühling vergangenen Jahres ging Bülters Ehe mit Nenad Drobnjak (53) nach sieben Jahren in die Brüche. Trotzdem bleibt die 49-Jährige optimistisch: "Ich lasse mich nicht unterkriegen."

Titelfoto: Instagram/Tanja Bülter

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0