Ruhestand statt Powerjob: Patricia Riekel will niemanden mehr beeindrucken

München - Als Chefredakteurin der Illustrierten "Bunte" war Patricia Riekel (72) 20 Jahre lang bei gesellschaftlichen Anlässen immer ganz vorne mit dabei. Seite an Seite mit Film- und Fernsehprominenz, Adligen und den Mächtigen aus Politik und Wirtschaft.

Journalistin Patricia Riekel (72) war früher Chefredakteurin der Zeitschriften "Bunte", "Amica" und der deutschen "InStyle".
Journalistin Patricia Riekel (72) war früher Chefredakteurin der Zeitschriften "Bunte", "Amica" und der deutschen "InStyle".  © Tobias Hase/dpa

Und dann plötzlich der Ruhestand - keine leichte Aufgabe für die lebensfrohe Frau. Mittlerweile hat sie sich aber damit abgefunden. Mehr noch, sie wirkt glücklich.

Wie sie das geschafft hat, verrät die 72-Jährige in ihrem amüsant erzählten Buch "Wer bin ich, wenn ich nichts mehr bin?", das seit Montag im Handel ist.

Riekels erste Reaktion auf den Ruhestand: "Hektische Betriebsamkeit". "Nachdem ich aufgehört habe, zu arbeiten, habe ich versucht, weiter die Welt zu beeindrucken", sagte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Nathalie Volk: Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"
Nathalie Volk Nathalie Volk alias Miranda diGrande: "Was hast du mit deinen Zähnen gemacht?"

Sie strich Wände in ihrem Haus, stellte Möbel um, kürzte Tischbeine - und trieb ihren Lebensgefährten Helmut Markwort (84), der für die FDP im Landtag sitzt, fast in den Wahnsinn.

Im Buch beschreibt sie auch, wie sie Hund Emil Dog Dancing beibringen wollte. Mensch und Tier tanzen, springen und drehen sich zur Musik. Nicht wirklich von Erfolg gekrönt, ebenso wie Emils Ausbildungen zum Rettungs- oder Therapiehund. Stattdessen gehen beide nun spazieren, mehrmals täglich.

Auch sonst geht die Journalistin das Leben gelassener an - und genießt die Vorzüge. "Wir müssen niemanden mehr beeindrucken. Sind niemandem mehr Rechenschaft schuldig", betont sie in ihrem Buch. "Niemand kann uns daran hindern, genau das zu tun, worauf wir Lust haben. Zu sein, wer wir schon immer sein wollten."

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: