Ryan Gosling: Wegen dieser Merkmale ist er der perfekte "Barbie"-Ken

Los Angeles (USA) - So viel Plastik, ganz fantastisch: Fans spielen verrückt, denn Ryan Gosling (40) könnte seine neue Rolle im Barbie-Film vor allem wegen dieser Vergleiche bekommen.

Verträumt schaut Ryan Gosling über den roten Teppich - bald schon könnte er genau so in "Barbie"s Augen schauen...
Verträumt schaut Ryan Gosling über den roten Teppich - bald schon könnte er genau so in "Barbie"s Augen schauen...  © Joel C Ryan/Invision/dpa

In LaLaLand wirbelte er noch auf Steppschuhen zu Jazzmusik. Jetzt wird Ryan Gosling womöglich bald nicht nur Emma Stone (32, "Leicht zu haben") verzaubern, sondern eine Modepuppe.

Das ist diesmal keine abwertende Bezeichnung für eine Frau, meint stattdessen das Kult-Plastikspielzeug, mit dem sich Mädchen die Zeit vertrieben: Die Barbie. In Zeichentrickfilmen dreht die animierte Grazie Pirouetten und verliebt sich in Ken, den Mann ihrer Träume.

Diese Rolle könnte sich im neu aufgelegten WarnerBros Film jetzt Ryan Gosling schnappen. Dass er damit Erfolg haben würde, daran lassen Insider gegenüber dem Magazin Deadline keinen Zweifel.

First Dates: Mit seiner Essen-Bestellung hat er es komplett versaut!
TV & Shows First Dates: Mit seiner Essen-Bestellung hat er es komplett versaut!

Er befinde sich in Verhandlungen zur Rolle, hieß es aus diesen Kreisen. Gosling selbst äußerte sich dazu noch nicht, verwies aber gegenüber der New York Post auf seinen vollen Terminkalender.

Experten sind sich aber sicher: Gosling ist der Einzige, der für die Rolle in Frage kommt. "Die Ähnlichkeit ist unverkennbar", sind sich Fans auf Social Media sicher. Und tatsächlich: Vergleiche zeigen, dass beide männlich sind und sogar eine ähnliche Gesichtsform aufweisen.

Ryan Gosling: Rasiert er sich glatt, nur um Ken zu spielen?

Blaue Augen, längliche Nase, braune Haare - diese Beschreibung trifft zwar auch auf zahlreiche andere Menschen zu, aber eben auch auf den Schauspieler und die Barbie-Kultfigur. Nur den Bart müsste sich Gosling wohl entfernen, sollte er Ken spielen wollen: Der Barbie-Verehrer war schon immer glattrasiert.

Andere Fans verwiesen auf Ryan Goslings Sixpack im Film "Crazy-Stupid-Love" und gaben ihm den Daumen hoch in Sachen Barbie-Tauglichkeit. "Wenn Ryan Gosling in einem Film mitspielt, schaue ich ihn mir auf jeden Fall an. Ryan Gosling gewinnt immer, 100 Prozent", schwärmt ein Fan.

Bis es einen glattrasierten und durchtrainierten Halbgott Ryan Gosling alias Ken zu sehen gibt, könnte es allerdings noch ein bisschen dauern: Die Dreharbeiten des kultigen Kitschfilms sind für 2022 angedacht. Eine "Barbie" gibt es übrigens auch schon: Diese Rolle soll Margot Robbie (31,"Wolf of Wall Street") übernehmen. Ob sie sich von Goslings Oberkörper beeindrucken lassen wird, bleibt abzuwarten...

Titelfoto: Joel C Ryan/Invision/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: