"Das sind keine Vögel, das sind alles Drohnen vom Staat": So geht Sara Kulka mit Schwurbel-Kommentaren um

Leipzig - Influencer müssen tagtäglich einiges an Kritik einstecken, so auch Sara Kulka (31) – vermutlich ist dies noch mehr der Fall, seit sie vor eineinhalb Wochen den Schritt in Richtung Corona-Impfung gewagt hat. Auf so manch nervige Frage oder Bemerkung reagierte die Model-Mama nun auf ihre ganz eigene Art.

Sara Kulka (31) meldete sich am Montag zurück aus ihrer Instagram-Pause und nahm gleich mal die Corona-Schwurbler auf die Schippe.
Sara Kulka (31) meldete sich am Montag zurück aus ihrer Instagram-Pause und nahm gleich mal die Corona-Schwurbler auf die Schippe.  © Bildmontage/Instagram/Screenshot/sarakulka_

Mitte vergangener Woche hatte Kulka nur kurz und knapp verkündet, dass es ihr nicht gut gehe und sie deshalb entsprechend für den Rest der Woche eine Social-Media-Pause einlegen wolle.

Am Montag meldete sie sich in einer Story schließlich zurück – top gestylt und offenbar recht gut gelaunt. Ein paar Tage Spreewald haben ihr wohl ganz gut getan, denn "mir geht's ein bisschen besser, lag vielleicht auch am Glückspullover", schmunzelte sie und zeigte auf ihr "König der Löwen"-Oberteil.

Das Tief, in das sie gefallen sei, hatte laut Sara gleich mehrere Gründe. Zum einen habe sie nach ihrer Corona-Impfung in der vorletzten Woche noch mehrfach Panikattacken erlitten.

Fans in Sorge um Sara Kulka, aber: "Hatte Suizidgedanken, doch das ist Vergangenheit!"
Sara Kulka Fans in Sorge um Sara Kulka, aber: "Hatte Suizidgedanken, doch das ist Vergangenheit!"

Außerdem gab es wohl auch familiäre Probleme, auf die sie jedoch nicht näher eingehen wollte.

Und auch das trübe Wetter habe einen regelrechten "Winter-Blues" bei der an Depressionen erkrankten Influencerin ausgelöst.

"Aber heute wird ein guter Tag", zeigte sich Sara wieder fröhlich und optimistisch. In einer folgenden Fragerunde erreichten sie dann auch wieder Fragen zum Thema Corona – was sonst.

Ganz offensichtlich gehen der 31-Jährigen solche Fragen und Aussagen mächtig auf die Nerven, denn auf die Frage "Was hältst du von 2G? 🙄", antwortete sie fast schon todernst: "Um ehrlich zu sein, halte ich nicht viel von 2G, weil ich da sehr wenig Empfang habe. Optimal ist 5G bei mir, 4G geht aber auch noch gerade so. Aber 5G finde ich am besten."

Sara Kulka spricht fließend Sarkastisch und lässt es ihre Follower spüren

Ein weiterer User wollte nichts fragen, sondern eher einen Schwurbler-Standard-Satz loswerden: "Der Staat kontrolliert uns und du Schäfchen machst mit 🤦🏻‍♀️."

Sara hatte offenbar immer noch keinen Bock, sich auf solche Gespräche einzulassen: "Ja, hab ich auch gehört, aber ich kenne noch 'ne krassere Story. Die Vögel, die hier rumfliegen, das sind keine Vögel, das sind alles Drohnen vom Staat. Wir werden kontrolliert und beobachtet – und wir Idioten geben denen auch noch Futter und bauen denen Nester."

So hält man sich nervige Fragen und Kritik zwar nicht ganz vom Leib, aber Sara hat damit eindrücklich bewiesen, dass man manchmal einfach eine gute Mischung aus Ignorieranz und Humor finden muss – das macht manches leichter.

Da ihre Antworten offensichtlich trotzdem für einige Verwirrung gesorgt haben, löste sie am Ende schließlich noch auf: "Sarkasmus ist eine Sprache, die ich super gerne spreche, mit meinen Freunden tatsächlich fließend."

Titelfoto: Instagram/Screenshot/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka: