Sara Kulka rechnet mit "beschissenem Jahr" ab, doch Corona ist nicht der Grund

Taucha - Das Corona-Jahr 2020 geht zu Ende - für viele Menschen eine große Erleichterung. So auch für Ex-GNTM-Kandidatin Sara Kulka (30). Doch bei der Influencerin ist die Pandemie laut eigener Aussage "eines der kleineren Probleme" gewesen.

Sara Kulka (30) freut sich, dass das Jahr 2020 zu Ende geht.
Sara Kulka (30) freut sich, dass das Jahr 2020 zu Ende geht.  © Instagram/sarakulka_

"2020... du warst für mich wirklich ein beschissenes Jahr!", beginnt Sara Kulka ihren aktuellen Instagram-Post.

Kein Wunder! Denn der persönliche Jahresrückblick des Models hat es in sich: Panikattacken, Eheprobleme und sogar ein Stalker machten der 30-Jährigen immer wieder zu schaffen.

"Es lief einfach so viel schief", fasst sie zusammen. "Ich bin auf jeden Fall froh, dass dieses Jahr endlich zu Ende geht. Es war so ziemlich das schlimmste Jahr seit langem."

Doch die Blondine kann auch auf Positives zurückblicken: So besinnt sich die junge Mutter auf das Glück, zwei gesunde Kinder zu haben und freut sich über den gelungenen Schulstart von Tochter Matilda (6).

Sara Kulka beendet ihren Text schließlich mit den hoffnungsvollen Worten: "Auch wenn ich mich sogar manchmal gefragt habe, ob es nicht besser wäre, nicht mehr da zu sein, habe ich trotzdem durchgehalten und bin stolz auf mich und zuversichtlich, dass nächstes Jahr besser wird."

Titelfoto: Instagram/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0