Sara Kulka wehrt sich mit Stillfoto gegen berühmte Marke: "Ich verkaufe meine Seele nicht"

Leipzig - Sara Kulka ist erschüttert: Die 29-jährige Influencerin macht bei Instagram immer wieder auf sensible Themen, wie Familienbetten und Langzeitstillen aufmerksam. Doch ein potentieller Werbepartner möchte damit anscheinend nichts zu tun haben.

Sara Kulka (29) macht auf "Mutti-Themen" aufmerksam.
Sara Kulka (29) macht auf "Mutti-Themen" aufmerksam.  © Screenshot/Instagram/sarakulka_

"Dieses Stillbild widme ich heute einer sehr bekannten Traditionsmarke für Haarpflege, die es schon seit über 100 Jahren gibt", schreibt Sara Kulka provokant in ihrem aktuellen Instagram-Post.

Wie die ehemalige GNTM-Teilnehmerin erklärt, habe man ihr das Angebot gemacht für die Produkte der Marke zu werben, doch dieser Job sei mit einer speziellen Forderung verbunden.

"Sie erwarteten ernsthaft, dass ich mehrere Tage vor der Werbung bitte nicht das Stillen thematisieren soll, da sie nicht mit Langzeitstillen in Verbindung gebracht werden wollen", schreibt die junge Mutter weiter.

Doch Langzeitstillen damit zum Tabuthema zu machen, sei genau das Gegenteil von allem, wofür sie stehe.

Die 29-Jährige zeigt sich konsequent und stellt ihre Überzeugungen an erste Stelle: "Ich mache ja gerne Werbung für Produkte, von denen ich überzeugt bin, aber meine Seele verkaufe ich sicher nicht."

Sara Kulka bekommt Unterstützung von ihren Fans

Auch ihre Follower können diese Forderung nicht nachvollziehen.

So schreibt eine Userin: "Schön zu sehen, dass Geld nicht jeden regiert. Danke. Das Verhalten dieser Firma ist unterste Schublade und ekelhaft."

Ein weiterer Fan fragt: "Aber ein Foto mit tiefem Ausschnitt oder in Unterwäsche kurz vor der Werbung wäre wahrscheinlich okay gewesen?! Aber bitte nicht mit stillen in Verbindung. Frechheit."

Und auch Sara Kulka wundert sich: "Ja, komisch, zu meinen Nacktbildern wurde nichts gesagt."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0