Sorge um Sara Kulkas Tochter: Annabell musste ins Krankenhaus

Leipzig - Sorge um Sara Kulkas (32) Tochter Annabell (4): Statt in den Paris-Urlaub ging's für die Familie in eine Klinik.

Sara Kulkas (32) Tochter Annabell (4) musste ins Krankenhaus.
Sara Kulkas (32) Tochter Annabell (4) musste ins Krankenhaus.  © Montage: Instagram/sarakulka_

Nach einer langen Pause meldete sich die Ex-GNTM-Kandidatin bei Instagram zurück: "Viele von Euch haben vermutet, dass wir im Urlaub waren - das stimmt leider nicht. Wir sind letzte Woche schon Samstag gekommen und am Montag ist dann meine kleine Annabell ins Krankenhaus eingeliefert worden", fasste die 32-Jährige den Schrecken der vergangenen Tage in einer Story zusammen.

Zuvor war die Leipzigerin mit ihren beiden Kindern und weiteren Verwandten in ihr Geburtsland Polen gereist - dort sei es ihrer jüngeren Tochter noch gut gegangen. Die besorgte Zweifach-Mama berichtete weiter: "Von null auf hundert hat sich ihr Zustand gravierend verschlechtert: Fieber plus so einen geschwollenen, dicken Hals."

Nach der Überweisung eines Kinderarztes habe die junge Patientin dann fünf Tage auf Station bleiben müssen. Eine Diagnose habe sie zwar noch nicht erhalten, allerdings werde eine vorangegangene Erkältung als Auslöser vermutet. Das kleine Mädchen sei mit Antibiotika behandelt worden.

Darum hasst Sara Kulkas Mutter Weihnachten: "Kotzt mich an"
Sara Kulka Darum hasst Sara Kulkas Mutter Weihnachten: "Kotzt mich an"

Doch vollständige Entwarnung gebe es noch nicht: "Jetzt ist es halt aktuell so, dass das immer noch ein bisschen geschwollen ist und wir jetzt einfach nur abwarten und hoffen, dass es in zwei Wochen komplett verschwunden ist, sodass wir die OP umgehen können."

"Vielleicht hat es einen Grund, dass wir nicht unseren Trip nach Paris antreten konnten"

Für die psychisch vorerkrankte Influencerin sei die Situation sehr beängstigend gewesen - zusätzlich habe sie sich Vorwürfe gemacht.

Nun versuche das Model aber positiv mit der Lage umzugehen: "Vielleicht hat es einen Grund, dass wir nicht unseren Trip nach Paris antreten konnten. Vielleicht hat es uns vor Schlimmerem bewahrt", schrieb sie dazu in einem Posting. "Im Moment bin ich einfach nur dankbar, dass wir wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurden, dass ich in dieser Zeit für sie da sein konnte und dass Annabell sich jetzt zu Hause ausruhen kann."

Abschließend wandte sich Sara Kulka mit der Bitte an ihre Follower: "Drückt uns die Daumen, dass es jetzt von selbst ausheilt und wir nicht zurück ins Krankenhaus müssen."

Auch wir wünschen schnelle und gute Besserung!

Titelfoto: Montage: Instagram/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka: