Zusammenbruch bei Sara Kulka! Hat das Klinik-Personal etwa geplaudert?

Leipzig - Was ist denn nun schon wieder los? Die schlechten Nachrichten bei Model-Mama Sara Kulka (30) scheinen in diesem Jahr einfach nicht abreißen zu wollen.

Warum Sara Kulka (30) im Krankenhaus war, verrät sie ihren Followern nicht, hat aber eine andere Botschaft.
Warum Sara Kulka (30) im Krankenhaus war, verrät sie ihren Followern nicht, hat aber eine andere Botschaft.  © Bildmontage / Instagram / sarakulka_

So mancher Fan hat sich vielleicht schon gewundert, dass auf dem Instagram-Kanal der Ex-GNTM-Teilnehmerin am gestrigen Donnerstag so gar nichts zu sehen oder zu lesen war.

Das ist tatsächlich sehr ungewöhnlich, denn normalerweise bekommt man fast täglich Updates oder auch Gewinnspiele und Werbung.

Jetzt erfahren wir auch den Grund für die kurze Pause: Sara war laut einer kurzen Story im Krankenhaus, nachdem sie offenbar einen Zusammenbruch erlitten hat. Doch was genau ist passiert?

Das verrät die Influencerin noch nicht, nur, dass sie inzwischen wieder zu Hause ist und es ihr wieder besser geht. Den heutigen Freitag hat sie offenbar mit ihren Töchtern Matilda und Annabell im Bett verbracht.

Doch während sie sich eigentlich erholen soll, zieht anscheinend schon wieder neuer Ärger auf.

Hatte sie wieder eine Panikattacke?

Angeblich hat das behandelnde Klinikpersonal die Schweigepflicht gebrochen und über ihren Zustand gesprochen, was Sara ziemlich auf die Palme bringt.

"Sollte dies an die Presse gelangen, werde ich definitiv rechtliche Schritte einleiten", schreibt die 30-Jährige aufgebracht.

Und schickt noch eine Story an alle Follower (oder Hater) hinterher: "Natürlich mache ich hier vieles öffentlich, aber darüber bestimme ich ganz alleine, wie weit ich gehe und wie weit eben nicht."

Zur Erinnerung: Sara leidet seit einiger Zeit an Panikattacken und Depressionen und war nach eigenen Angaben zu Jahresbeginn kurz davor, sich umzubringen. Ob der Zusammenbruch etwas damit zu tun hat, bleibt erstmal Spekulation.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizidgedanken. Da es sich um eine prominente Persönlichkeit handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. 


Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Bildmontage / Instagram / sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0