Sarafina Wollny und Peter offenbaren: Emory schwebte kurz vor Not-Kaiserschnitt in akuter Gefahr!

Hückelhoven - Sarafina Wollny (26) und Ehemann Peter (28) haben in ihren Zwillingen das perfekte Familien-Glück gefunden und genießen derzeit jede Minute mit ihren Babys. In einem Interview blickten sie kürzlich zurück auf die dramatische Geburt der Zwillinge - und offenbarten, dass Söhnchen Emory, kurz bevor er zur Welt kam, in akuter Gefahr schwebte!

Sarafina Wollnys (26) Zwillinge, Emory (im Bild) und Casey, waren als Frühchen zur Welt gekommen und haben sich inzwischen prächtig entwickelt.
Sarafina Wollnys (26) Zwillinge, Emory (im Bild) und Casey, waren als Frühchen zur Welt gekommen und haben sich inzwischen prächtig entwickelt.  © Instagram/sarafina_wollny (Screenshot, Bildmontage)

Aktuell könnte das Leben der jungen Eltern wohl nicht schöner sein. Ihre Zwillinge Casey und Emory entwickeln sich prächtig, wie Sarafina ihren rund 523.000 Instagram-Fans jüngst berichtet hatte. Zudem freut die Familie sich derzeit auf den ersten Urlaub zu viert, der schon bald bevorsteht.

Dass ihre "beiden Kämpfer", wie Sarafina und Peter ihre Babys oft nennen, heute gesund und munter sind, ist keine Selbstverständlichkeit. Denn Casey und Emory waren per Not-Kaiserschnitt rund zehn Wochen zur früh zur Welt gekommen.

In einem Interview mit RTL blickten Sarafina und Peter jetzt auf den Tag der Geburt ihrer Zwillinge und die Zeit im Krankenhaus zurück.

Nathalie Volk: Nathalie Volk: Hass-Botschaft an ihren Totschläger-Ex?
Nathalie Volk Nathalie Volk: Hass-Botschaft an ihren Totschläger-Ex?

Dass Sarafina kurz vor dem Not-Kaiserschnitt mit einer Schwangerschaftsvergiftung ins Krankenhaus gekommen war, das hatten die Eltern ihren Fans bereits verraten. Nun offenbarte Peter zudem, dass Söhnchen Emory in akuter Gefahr geschwebt hatte!

"Weil er halt die Nabelschnur um den Hals gewickelt hatte. Da hat wirklich jede Minute gezählt", erinnerte sich der zweifache Vater, der nicht bei der Geburt dabei gewesen war, in dem Interview.

Sarafina Wollny und Ehemann Peter bei Instagram

Casey und Emory Wollny auf der Frühchen-Station im Krankenhaus

Sarafina Wollny stand "weinend vor dem Bettchen" der Zwillinge

Die Zwillinge Casey und Emory mussten die ersten Wochen ihres Lebens auf der Frühchen-Station verbringen - eine harte Zeit für ihre Eltern Sarafina (26) und Peter Wollny (28).
Die Zwillinge Casey und Emory mussten die ersten Wochen ihres Lebens auf der Frühchen-Station verbringen - eine harte Zeit für ihre Eltern Sarafina (26) und Peter Wollny (28).  © instagram/sarafina_wollny

Nach der Blitz-Geburt begannen für die jungen Eltern dann die täglichen Krankenhausbesuche, die sich über rund sieben Wochen hinzogen. Denn so lange lagen Casey und Emory auf der Frühchen-Station.

Wenn Sarafina und Peter ihre Zwillinge besuchten, hätten sie "weinend vor dem Bettchen gestanden", wie die 26-Jährige gestand. Der Anblick ihrer Söhne "mit der ganzen Verkabelung" und den Sauerstoffmasken, die beide trugen, war für die junge Mama nur schwer zu ertragen.

Auch Ehemann Peter erklärte mit ernstem Gesichtsausdruck: "Ich wünsche es keinem, ein Kind auf der Intensiv-Station liegen zu haben."

"Wir wurden verarscht": Jenny Frankhauser will Finca auf Malle zeigen, doch es kommt anders
Jenny Frankhauser "Wir wurden verarscht": Jenny Frankhauser will Finca auf Malle zeigen, doch es kommt anders

Nun liegen die schweren Zeiten glücklicherweise hinter der Familie. So genießen Sarafina und Peter derzeit jede Minute mit ihren Kindern und kosten ihr Baby-Glück voll aus.

Titelfoto: Instagram/sarafina_wollny (Screenshot, Bildmontage)

Mehr zum Thema Sarafina Wollny: