Sarah Knappik ist schwanger und Darth Vader ist nicht der Vater

Berlin - Bei Instagram geht schon seit Wochen das Gerücht um, dass Ex-GNTM-Kandidatin Sarah Knappik (34) schwanger sein könnte. In einem Interview mit Bild gab das Model die gute Nachricht nun offiziell bekannt.

In den vergangenen Wochen veröffentlichte Sarah Knappik (34) bei Instagram keine Ganzkörperfotos mehr von sich.
In den vergangenen Wochen veröffentlichte Sarah Knappik (34) bei Instagram keine Ganzkörperfotos mehr von sich.  © Screenshot/Instagram/sarahknappik

Am 15. November veröffentlichte Knappik ein Posting, das sich eigentlich nur um ein Kuchenrezept drehen sollte.

Dabei vergaß sie jedoch, gewollt oder ungewollt, Tabletten aus dem Bildhintergrund zu entfernen, die auf eine Schwangerschaft hindeuteten, wie eine Followerin umgehend feststellte.

"Und wem gehören die Schwangerentabletten im Hintergrund - stehen die extra dort, damit wir es alle sehen 🤣?", fragte sie. (Rechtschreibung übernommen)

Nur eine Woche später folgte ein weiteres Foto, das auf eine Schwangerschaft schließen ließ. Dieses zeigte die Sil­hou­et­te der ehemaligen Dschungelcamp-Bewohnerin mit einem deutlich erkennbaren Babybauch, wie nun viele ihrer Fans feststellten.

Eine offizielle Stellungnahme blieb jedoch weiterhin aus. Gegenüber Bild.de verriet sie nun die Gründe für ihr langes Schweigen.

Sarah Knappiks Kuchen-Bild bei Instagram mit der verräterischen Tablettenpackung im Hintergrund

Sarah Knappiks Sil­hou­et­te deutet auf diesem Schnappschuss eindeutig einen Babybauch an

Sarah Knappik ist bereits im siebenten Monat schwanger

Im Oktober bedankte sich Sarah Knappik mit diesem Selfie bei ihren Fans für die vielen Glückwünsche zu ihrem Geburtstag.
Im Oktober bedankte sich Sarah Knappik mit diesem Selfie bei ihren Fans für die vielen Glückwünsche zu ihrem Geburtstag.  © Screenshot/Instagram/sarahknappik

Demnach wollte sie erst sichergehen, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist, bevor sie mit der Nachricht an die Öffentlichkeit geht.

Knappik ist mittlerweile bereits im siebenten Monat schwanger. Festgestellt habe sie es im Sommer während eines Wien-Urlaubs mit ihrem Freund.

"Ich war im Sommer mit meinem Freund in Wien und als ich nach einem Ei Benedikt um 9 Uhr morgens noch starke Gelüste auf eine Gulaschsuppe hatte – und diese auch tatsächlich bestellte – hat mich mein Freund mit großen Augen angesehen. Dann wussten wir, irgendetwas ist anders. Und so wurde ein Schwangerschaftstest organisiert", schildert sie in dem Bild-Interview.

Während der Schwangerschaft habe sie besonders in den ersten sechs Monaten unter starker Übelkeit gelitten, die insbesondere durch Gerüche ausgelöst worden sei.

Und auch ihr größtes Laster plauderte sie aus. Sie habe unzählige Schokoküsse verdrückt, wobei ihr Fokus nun auf der Gesundheit ihres Kindes und nicht ihrer Figur läge. In erster Linie habe sie auf Zigaretten, Alkohol und rohen Fisch verzichtet.

Zum Kindesvater wollte sie keine nähere Auskunft geben, da dieser die Öffentlichkeit meiden möchte, nur so viel gab sie gegenüber Bild preis: "Es ist auf jeden Fall nicht Darth Vader."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sarahknappik (Bildmontage)

Mehr zum Thema Sarah Knappik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0