Sarah Engels nach der Geburt ganz emotional: "Ich fang schon wieder an zu heulen"

Köln – Sarah Engels (29) kämpft vor laufender Kamera mit den Tränen! Die Sängerin, die erst vor wenigen Tagen ihre kleine Tochter zur Welt gebracht hat, zeigt sich ihren Fans ganz ungefiltert und emotional.

Sarah Engels (29) will anderen Mütter Mut machen. (Fotomontage)
Sarah Engels (29) will anderen Mütter Mut machen. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Sarah Engels

Am Donnerstag konnte Sarah ihre "kleine Maus" Solea Liana zum ersten Mal in die Arme schließen. Doch obwohl die 29-Jährige die glücklichste Mama der Welt ist, wie sie selber sagt, kämpft sie in einer Video-Nachricht an ihre Fans plötzlich mit den Tränen!

"Der kleinen Maus geht es sehr, sehr gut", gibt Sarah Entwarnung. Am gestrigen Sonntag seien die stolzen Eltern mit ihrem Baby aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen.

Ein bewegender Moment, vor allem für den sechsjährigen Alessio, der zum allerersten Mal seine Schwester kennenlernen durfte. "Wir haben ganz viel gekuschelt", berichtet Sarah ihren rund 1,8 Millionen Instagram-Followern von den ersten Stunden zu viert.

Jürgen Milski gefangen im Flug-Chaos: Eine Sache kann er sich nicht erklären
Promis & Stars Jürgen Milski gefangen im Flug-Chaos: Eine Sache kann er sich nicht erklären

"Die Zeit hier zu Hause ist eine ganz wichtige Zeit und die genießen wir auch. Sie ist natürlich auch sehr, sehr anstrengend", gesteht die frisch gebackene Mama. Trotz ihres großen Glücks wolle sich auch einmal die Realität durchblicken lassen und verzichtet aus diesem Grund auf die üblichen Beauty-Filter in ihrer Instagram-Story.

Denn Sarah weiß aus erster Hand: "Es ist nicht immer alles rosig, obwohl man gerade das schönste Geschenk auf Erden bekommen hat."

Sarah Engels zeigt sich vor und nach der Geburt ihrer Tochter

Sarah Engels kommen plötzlich die Tränen

Sarah Engels (29) kann seit dem 2. Dezember ihre kleine Tochter Solea Liana im Arm halten.
Sarah Engels (29) kann seit dem 2. Dezember ihre kleine Tochter Solea Liana im Arm halten.  © Instagram/Sarah Engels

Seit der Geburt habe sie immer nur etwa zwei bis drei Stunden pro Nacht geschlafen, berichtet Sarah. Etwas, wovon die meisten Mütter wohl ein Lied singen können.

Sarah spricht auch offen über Beschwerden wie Milchstau beim Stillen: "Die Brustwarzen tun unendlich stark weh."

Doch nicht nur körperlich, sondern auch emotional ist die Zeit nach der Geburt eine große Herausforderung.

Yeliz Koc: Gerichts-Stress mit Ex Yeliz: Jimi Blue kommt nicht alleine zum Prozess
Yeliz Koc Gerichts-Stress mit Ex Yeliz: Jimi Blue kommt nicht alleine zum Prozess

"Gerade als Mama fährt man hormonell gesehen durch eine Achterbahn. Ich erlebe das gerade sehr, sehr intensiv. Viel intensiver als nach meiner ersten Schwangerschaft", erinnert sich Sarah.

"Ich kenn mich so gar nicht. Ich bin sehr viel am Weinen, obwohl ich eigentlich total glücklich bin und trotzdem macht man sich viele Gedanken, viele Sorgen."

Ihr sei es wichtig, auch solche Dinge anzusprechen. "Viele denken immer bei mir ist alles toll und ich bin immer gut gelaunt und mir geht's immer gut, aber dem ist nicht so." Sie habe manchmal sogar Zweifel an sich selbst als Mama.

"Jetzt fang ich schon wieder an zu heulen, das ist ganz schlimm", schießen Sarah glatt die Tränen in die Augen. Als sie sich wieder gefangen hat, hat sie eine wichtige Botschaft an alle Mütter, die ihre Situation nachempfinden können: "Ihr seid nicht alleine. Ich schicke euch allen ganz viel Liebe!"

Titelfoto: Montage: Instagram/Sarah Engels, Instagram/Screenshot/Sarah Engels

Mehr zum Thema Sarah Engels: