Sarah Engels reist mit dem Camper nach Italien, aber nichts klappt: "Wie im falschen Film!"

Köln - Sarah Engels ist in den Sommerurlaub gestartet. Fernab von Meerblick-Suiten und Fünf-Sterne-Essen machte sich die 29-Jährige am Montag mit ihrer Familie auf den Weg nach Italien.

Sommerurlaub mal anders: Sarah Engels (29) und ihre Familie machten sich mit dem Wohnmobil auf den Weg nach Italien.
Sommerurlaub mal anders: Sarah Engels (29) und ihre Familie machten sich mit dem Wohnmobil auf den Weg nach Italien.  © Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Bonusmeilen wird die Sängerin dabei keine sammeln, denn statt einer komfortablen Anreise mit dem Flugzeug, hat sich der Engels-Clan für einen Roadtrip mit dem Wohnmobil entschieden. Ganz bodenständig eben. Mit an Bord: Ehemann Julian (29) und ihre Kinder Alessio (6) und Baby Solea.

Sarah selbst hat lange überlegt, ob sie dieses Wagnis überhaupt eingehen soll. So fragte sie sich, "ob das was für mich ist, in so einem Wohnmobil". Letztlich entschied sie sich aber dafür. So ein Straßenabenteuer ist aber besonders mit zwei kleinen Kindern nicht leicht.

Diese Erfahrung musste nun auch die "The Masked Singer"-Gewinnerin machen. "Es regnet, wir sind später dran als geplant, und wir haben schon wieder Hunger", fasste Sarah den holprigen Start der Reise in ihrer Instagram-Story zusammen. Dazu noch die italienische Musik aus den Lautsprechern. "Es hat sich angefühlt wie im falschen Film!"

Klaas Heufer-Umlauf: So gedenkt er Dr. Lisa-Maria Kellermayr
Klaas Heufer-Umlauf Klaas Heufer-Umlauf: So gedenkt er Dr. Lisa-Maria Kellermayr

Selbst dem jüngsten Familienmitglied schien die bevorstehende Asphalt-Odyssee auf die Stimmung zu schlagen. "Solea macht auch irgendwie nicht so ganz mit", offenbarte Sarah.

Und Söhnchen Alessio stellte schon nach wenigen Kilometern die beliebte Kardinalfrage: "Wie lange fahren wir noch?" Ein Klassiker.

Knapp zwei Millionen Fans folgen Sarah Engels inzwischen auf Instagram

Verschnaufpause in Schweizer Hotel mit Seeblick

Nach einer Nacht in einem kleinen Hotel am Vierwaldstättersee in Luzern (Schweiz) ging es für Sarah und Co. weiter in Richtung Lugano.
Nach einer Nacht in einem kleinen Hotel am Vierwaldstättersee in Luzern (Schweiz) ging es für Sarah und Co. weiter in Richtung Lugano.  © Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Zudem verriet Sarah, dass der Sechsjährige innerhalb von nur 15 Minuten das auf sechs Stunden Fahrt angelegte Bespaßungsprogramm durchgespielt habe. Malen, Lesen, Matheaufgaben und Playmobil: Alles war bereits abgehakt.

Zum Glück wartete doch ein rettender Film auf den Grundschüler. "Hab nur immer Angst, dass ihm dabei schlecht wird. Das war damals nämlich oft so", äußerte Sarah ihre Bedenken.

Am Ende ging aber wohl alles gut, und Jiminy - so wurde das Wohnmobil im Vorfeld getauft - erreichte nach drei Stunden und über 300 Kilometern sicher sein erstes Etappenziel in Luzern (Schweiz).

Simone Thomalla im Liebes-Glück: Hier posiert sie mit neuen Freund
Promis & Stars Simone Thomalla im Liebes-Glück: Hier posiert sie mit neuen Freund

"In dem Moment, wo man ins Wohnmobil steigt, beginnt der Urlaub", habe man ihnen im Vorfeld gesagt.

So ganz zustimmen konnte Sarah dieser Floskel nach dem ersten Tag nicht. "Ich sag' mal so. Hat sich zweimal so angefühlt: einmal fast und einmal gar nicht", lautete ihr ironisches Fazit zu dem etwas chaotischen Start.

In einem kleinen Hotel mit Blick auf den Vierwaldstättersee verbrachte das Quartett dann seine erste Nacht. Von dort aus geht es im Anschluss weiter Richtung Italien, nämlich nach Lugano, wo die 29-Jährige Familie hat, die sie besuchen möchte.

Titelfoto: Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Sarah Engels: