Schwangere Gülcan Kamps rechtfertigt sich nach Sushi-Shitstorm

Köln – Wer sein Leben mit der Öffentlichkeit teilt, muss damit rechnen, dass sich irgendwer immer beschwert. Das musste nun auch die Schwangere Gülcan Kamps (38) am eigenen Leib erfahren.

Gülcan Kamps (38) ist bereits in der zweiten Hälfte ihrer Schwangerschaft angekommen.
Gülcan Kamps (38) ist bereits in der zweiten Hälfte ihrer Schwangerschaft angekommen.  © Montage: Screenshot/Instagram/guelcankamps

Seitdem die Moderatorin vor etwas mehr als einem Monat bekannt gab, dass sie gemeinsam mit Ehemann Sebastian Kamps ein Kind erwarte, nimmt sie ihre Follower mit auf ihre aufregende Reise.

Aktuelle Kilos auf der Waage, schräge Gelüste oder bekannte Schwangerschafts-Wehwehchen: Gülcan lässt ihre Fans an ihrer Schwangerschaft teilhaben.

Doch neben all dem Baby-Content geht die Arbeit im Leben der Blondine ganz normal weiter. So postete sie in der vergangenen Woche einen Werbespot, in dem sie über die Rettung verschiedener Lebensmittel sprach.

"Jammerossis, Russlandversteher, Ostfrauen": Ossis im Mittelpunkt
Dokus "Jammerossis, Russlandversteher, Ostfrauen": Ossis im Mittelpunkt

Als studierte Ernährungswissenschaftlerin weiß Gülcan, wie wichtig gesunde Ernährung ist und das nicht gleich jedes Obst mit braunen Stellen verdorben ist. Außerdem sollte sie mit ihrem Know-how ebenfalls wissen, welche Nahrungsmittel ihr in der Schwangerschaft gut bekommen.

Sie interessierte sich in dem Zuge auch für das Lieblingsessen ihrer Follower und hakte in ihrer Instagram-Story etwas genauer nach.

Viele schrieben als Antwort "Sushi" und plötzlich nahm das Unheil seinen Lauf...

Gülcan Kamps postet klares Statement zum Sushi-Shitstorm

Gülcan Kamps bekam Kommentare unter der Gürtellinie

Bei Instagram wollte die werdende Mama lediglich fragen, was ihre Follower gern essen und wurde prompt in einen Shitstorm verwickelt.
Bei Instagram wollte die werdende Mama lediglich fragen, was ihre Follower gern essen und wurde prompt in einen Shitstorm verwickelt.  © Montage: Screenshot/Instagram/guelcankamps

Offenbar hatten viele ihrer Follower die Frage nach dem Lieblingsessen falsch verstanden und nahmen an, dass Gülcans Leibspeise Sushi sei und sie sich während ihrer Schwangerschaft damit den Bauch vollschlage.

Für Schwangere können sogenannte Listerien-Bakterien, die in rohem Fisch oder Fleisch enthalten sein können, gefährlich werden und eine Infektion auslösen, die sich auf das ungeborene Kind übertragen kann. Im schlimmsten Fall kann das zu einer Früh- oder Totgeburt führen.

"Da seit ein paar Stunden mein Postfach von einem Shitstorm überflutet wird, möchte ich gerne zu dem 'Sushi Gate' etwas sagen", schrieb sie unter ein Bild, auf dem sie ihren Babybauch in die Kamera hielt. "Nein, ich habe kein Sushi gegessen. Ja, ich weiß, schwangere Frauen sollen die Finger davon lassen. Und ja, mir ist sehr wohl bewusst, dass ich schwanger bin", schloss sie ironisch ab.

Carmen Geiss: Carmen Geiss super stolz: Tochter Shania hat ihr erstes Kunstwerk verkauft
Carmen Geiss Carmen Geiss super stolz: Tochter Shania hat ihr erstes Kunstwerk verkauft

Man kann nur erahnen, welch' belehrende Worte in Gülcans Postfach gelandet sein müssen.

Die ehemalige VIVA-Moderatorin finde es wunderbar, wenn sie sich mit ihren Followern austauschen könne, aber es gebe keinen Grund, Kommentare zu schreiben, "die komplett unter die Gürtellinie gehen".

Titelfoto: Screenshot/Instagram/guelcankamps

Mehr zum Thema Promis & Stars: