Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa: Ihre Tochter hat krassen Wunsch

Düsseldorf/Frankfurt am Main - Wer mit Kleinkindern zusammenlebt, der wird immer wieder mit drolligen oder skurrilen Situationen konfrontiert – der Nachwuchs kommt in diesem Alter auf aberwitzigste Ideen. Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa (36) geht es in dieser Hinsicht mit ihrer Tochter Aaliyah Jeyla (2) wie jeder anderen Mutter auch.

Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa (36) will bald einen neuen Song herausbringen.
Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa (36) will bald einen neuen Song herausbringen.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Am Montagmorgen wandte sich die Musikerin aus Düsseldorf mit einer Instagram-Story an ihre rund 622.000 Follower.

Darin zeigte sie ihre Tochter, natürlich wie immer durch eine eingeblendete Grafik unkenntlich gemacht. Gut zu sehen waren aber die kleinen Hände der Zweijährigen, die ein Einmachglas hielten.

"Guckt mal, die will um halb acht morgens oder viertel vor acht zum Frühstück", begann Schwesta Ewa ihre Ansprache an die Betrachter der Story. Dann brach sie allerdings ab und wandte sich direkt an ihre Tochter.

Judith Rakers gesteht: Sie hat betrunken die Tagesschau moderiert!
Judith Rakers Judith Rakers gesteht: Sie hat betrunken die Tagesschau moderiert!

"Ja, zeig' mal, was du da essen willst: Knoblauch!", fuhr die Rapperin fort.

Tatsächlich hielt die kleine Tochter der Musikerin ein Glas mit eingemachten Knoblauchzehen in ihren Händen.

Ob diese äußerst deftige Speise tatsächlich später im Hause Schwesta Ewa auf dem Frühstückstisch landete, blieb unklar. Unverkennbar war aber die Herzlichkeit, mit der die Musikerin und ehemalige Prostituierte mit ihrer Tochter sprach.

Aaliyah Jeyla, die zweijährige Tochter von Schwesta Ewa (36), schätzt offenbar äußerst deftige Nahrung zum Frühstück.
Aaliyah Jeyla, die zweijährige Tochter von Schwesta Ewa (36), schätzt offenbar äußerst deftige Nahrung zum Frühstück.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Durch Gefängnis-Mauern getrennt: Der Leidensweg von Schwesta Ewa und ihrer Tochter

Die Beziehung von Schwesta Ewa zu ihrer Tochter ist sehr intensiv – und das obwohl (oder gerade weil?) sie ursprünglich geplant hatte, ihr Kind abtreiben zu lassen.

Mit der zurückliegenden Gefängnisstrafe der Rapperin wurden die Muttergefühle von Schwesta Ewa dann auf eine harte Probe gestellt. Das Landgericht Frankfurt hatte die heute 36-Jährige im Jahr 2017 wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjähriger zu einer Haftstrafe verurteilt.

Im Januar 2020 wanderte Schwesta Ewa deshalb hinter Gitter – getrennt von ihrer Tochter!

Erst Ende August 2020 durfte die Rapperin in ein Mutter-Kind-Gefängnis wechseln. Ab da waren sie und ihre Tochter wieder vereint.

Erst im Februar dieses Jahres wurden Mutter und Kind aus dem Knast entlassen. Seither ist es relativ ruhig um die Rotlicht-Rapperin, doch kürzlich kündigte sie an, dass die bald einen neuen Song veröffentlichen möchte – einen "Mörder-Song", wie Schwesta Ewa wörtlich sagte.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Schwesta Ewa:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0