So stressig können große Brüste bei der Hitze sein: "Sieht aus wie beim Wet-T-Shirt-Contest"

Großbritannien - Die immense Hitze bringt uns aktuell alle zum Schwitzen - besonders anstrengend müssen die hohen Temperaturen allerdings sein, wenn man große Brüste hat. Das erklärt nun zumindest das britische Model Shirley Flynn.

Shirley Flinn alias "die vollbusige Sexbombe" - so betitelt sie sich selbst - hat mit schwitzigen Brüsten zu kämpfen.
Shirley Flinn alias "die vollbusige Sexbombe" - so betitelt sie sich selbst - hat mit schwitzigen Brüsten zu kämpfen.  © instagram.com/busty_malone_

Die Britin stammt aus der Großstadt Birmingham und ist im Internet auch unter dem Künstlernamen "Busty Malone" bekannt, zudem betreibt sie auf TikTok einen Kanal mit dem aussagekräftigen Namen "BustyBombshell".

Ihr offensichtliches Markenzeichen ist dabei ihre ziemlich üppige Oberweite. Die Mittvierzigerin hat nach UK-Maßen eine Körbchengröße von 38J, in europäischen Maßen umgerechnet entspricht das einer 85N!

Gegenüber der britischen Nachrichtenseite "Daily Star" erklärte Shirley nun, wie anstrengend das Leben mit solch einem Vorbau bei dem aktuellen Extrem-Wetter ist - denn in Großbritannien wurde gerade erst ein neuer Hitzerekord jenseits der 40-Grad-Marke aufgestellt.

Liebesgerüchte! Hat sich Dua Lipa diesen Comedian geangelt?
Promis & Stars Liebesgerüchte! Hat sich Dua Lipa diesen Comedian geangelt?

"Es ist sehr schwer, im Sommer große Brüste zu haben", sagt sie. "Wenn du knappe Outfits mit tiefem Ausschnitt trägst, drehen die Männer durch und bekommen einen falschen Eindruck von dir. Und Frauen sehen in dir eine billige Schlampe."

Die richtige Kleiderwahl ist in der Hitze offenbar gar nicht so einfach: "Ich kann meine Brüste nicht immer bedecken, denn sie werden schwitzig und nass", so das brünette Model. Ihre Kleider würden durch den Schweiß den ganzen Tag an ihrem Körper kleben, "ich sehe aus, als hätte ich an einem Wet-T-Shirt-Contest teilgenommen".

"Die vollbusige Sexbombe": Shirley Flynn alias Busty Malone auf Instagram

Shirley Flynns Brüste "hassen es, feucht und klebrig zu sein"

Bei all dem Schweiß sei auch Körperhygiene sehr wichtig, stellt die Erotik-Künstlerin fest. "Man muss sie sauber halten", sagt sie über ihren Busen. Dafür benutze sie unter anderem parfümierte Body-Sprays und auch auf kalte Duschen schwört sie.

Außerdem liegt ihr ausreichend Hydrierung wohl sehr am Herzen: "Ich trinke viel Wasser und begieße auch meine Brüste mit eiskaltem Wasser, um sie kühl zu halten - sie hassen es, feucht und klebrig zu sein."

Und dann nennt Shirley noch eine Methode, wie sie mit dem heißen Sommer fertig werden will: "Ich plane, mich oberkörperfrei in meinem Garten zu sonnen und dabei will ich so wenig wie möglich tragen."

Titelfoto: instagram.com/busty_malone_

Mehr zum Thema Promis & Stars: