Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste: Dann passiert Sonya Kraus was echt Schönes

Frankfurt am Main - Wie eine kleine Nettigkeit einem den ganzen Tag retten kann, das erfuhr Sonya Kraus (48) unerwartet bei einem Spaziergang im Park.

"Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste", erzählt Sonya Kraus (48) in ihrer Instagram-Story. Da kam das unerwartete Lob im Park umso besser.
"Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste", erzählt Sonya Kraus (48) in ihrer Instagram-Story. Da kam das unerwartete Lob im Park umso besser.  © dpa/Jens Kalaene

Von diesem Erlebnis berichtet sie in ihrer Insta-Story, kurz nachdem es passiert ist.

Zunächst entschuldigt sie sich allerdings bei ihrer Community, dass sie so lange nichts mehr von sich hören ließ.

Aber, so Sonya: "Eine Hiobsbotschaft jagt bei mir die nächste."

Strandtag mit den Kids: Tanja Szewczenko teilt niedliche Urlaubsbilder
Tanja Szewczenko Strandtag mit den Kids: Tanja Szewczenko teilt niedliche Urlaubsbilder

Was genau sie da gerade plagt, verschweigt sie. Aber so richtig gut scheint es ihr zurzeit nicht zu gehen.

Das konnten ihre Fans eben daran merken, dass Sonya tatsächlich schon seit Tagen nichts mehr über die sozialen Medien geteilt hat. Und das, wo sie ansonsten doch ihre Community regelmäßig mit Posts unterhält, die sie gewöhnlich in allerbester Laune zeigen.

Da war die Aufmunterung, die sie gerade erfuhr, für ihr sonst so sonniges Gemüt wohl umso wichtiger.

"Das hat mir den Tag gerettet", sagt die strahlende Sonya Kraus

Sie sei gerade im Park mit ihrer Hündin unterwegs gewesen, als ihr diese tolle Sache passierte, erzählt sie in ihrer Story.

"Eine Frau kam mir joggend entgegen und meinte: 'Ahhh, das sieht so toll aus, Ihr Kleid in Orange, wenn Sie hier durch den Park marschieren!'"

Und dieses kleine, aber feine Lob wirkte bei der TV-Moderatorin offenbar Wunder. "Ganz ehrlich", sagt sie, "it made my day!" (engl. für "Das hat mir den Tag gerettet!").

Und weil Sonya das eben so unglaublich aufmunternd findet, wie man mit einer solchen Kleinigkeit ohne große Mühe anderen Menschen den Tag versüßen kann, hat sie für ihre Community auch gleich eine gut gemeinte Botschaft parat.

"Deswegen: Sagt Euren Mitmenschen mal was Nettes!", empfiehlt die Frankfurter Blondine. "Das ist ein solcher Booster und wir tun das viel zu selten." Recht hat sie.

Und damit auch ihre Follower an Sonyas Glücksgefühl zumindest ein bisschen teilhaben können, gibt's für sie ein Küsschen in die Handy-Kamera und das Lob: "In diesem Sinne: Tausend Küsse an Euch und – und ganz egal wie – Ihr seid toll!"

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Sonya Kraus

Mehr zum Thema Sonya Kraus: