Sophia Thiel packt in "NDR Talk Show" aus: "Ich hatte Existenzängste"

Hamburg - Nach einer zweijährigen Auszeit ist Sophia Thiel (26) zurück. Die Fitness-Influencerin sprach nun über diese schwere Phase in der "NDR Talk Show" mit Gastgeberin Barbara Schöneberger (47).

Sophia Thiel (26) feiert ihr Comeback.
Sophia Thiel (26) feiert ihr Comeback.  © Peter Kneffel/dpa

Die 26-Jährige hat nach ihrem abrupten Verschwinden von der Bildfläche ein grandioses Comeback geschafft. Ihr neues Buch "Come back stronger. Meine lange Suche nach mir selbst" schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Wie ist es nach zwei Jahren wieder in die Medienlandschaft einzutauchen, wollte Schöneberger wissen. "Ich freu' mich wie ein Schnitzel!", antwortete Thiel.

Statt eine Phase der Entspannung sei ihre Auszeit aber schwierig gewesen. "Ich habe gar keine Arbeit mehr gehabt. Da kamen Existenzängste hoch." Die hat sie inzwischen hinter sich gelassen.

Elon Musk plaudert Geheimnis von Miley Cyrus aus, diese reagiert: "Was soll das?"
Miley Cyrus Elon Musk plaudert Geheimnis von Miley Cyrus aus, diese reagiert: "Was soll das?"

Wie kam es überhaupt zum Verschwinden? Sie habe sich immer zu dick gefühlt und sei gemobbt worden, berichtete Thiel. "Ich wollt schon immer abnehmen, dann habe ich den Kraftsport entdeckt." Es folgte eine radikale Transformation, die junge Frau aus Rosenheim wurde zur bekanntesten Fitness-Influencerin Deutschlands. Doch das brachte auch seine Schattenseiten mit sich.

"Bin in ein extremes Schwarz-Weiß-Denken reingerutscht, was mir später zum Verhängnis wurde."

Der ganze Auftritt von Sophia Thiel in der "NDR Talk Show"

Deswegen zog Sophia Thiel die Reißleine und verschwand von der Bildfläche

Barbara Schöneberger (47) und Hubertus Meyer-Burckhard (64) sind die Gastgeber der "NDR Talk Show".
Barbara Schöneberger (47) und Hubertus Meyer-Burckhard (64) sind die Gastgeber der "NDR Talk Show".  © NDR/Uwe Ernst

Das Influencerdasein wurde zum Fulltime-Job, Social-Media zur Wettkampfbühne. Das Mobbing hörte nicht auf. Für die einen war sie zu muskulös, andere bemerkten, wenn Thiel etwas zugenommen hatte.

Zusätzlich forderte der Fokus auf Sport und Diät seinen Tribut. Im Jahr 2018 hat die 26-Jährige täglich vier Stunden trainiert und ihr Essen aufs Gramm abgewogen. "Ich hatte kein soziales Leben mehr." Zwar habe sie Euphorie verspürt, doch gleichzeitig sich kraftlos und müde gefühlt.

"So wie ich das betrieben hab, hatte ich keine Freunde mehr, habe meine Familie kaum gesehen, war nur noch im Fitnessstudio. Mein ganzer Alltag hat sich nur noch um Training, Diät und Social-Media gedreht."

Willi Herren: Willi Herren (†45) hatte in seiner Todesnacht Kontakt mit Jasmin: "Er hatte starke Gefühlsschwankungen"
Willi Herren Willi Herren (†45) hatte in seiner Todesnacht Kontakt mit Jasmin: "Er hatte starke Gefühlsschwankungen"

Mit steigendem Druck kamen immer mehr Fressattacken. Essen als Betäubung - damit hat Thiel schon in der Kindheit angefangen.

"Weil ich mich geschämt habe, weil ich mich nicht getraut habe, vor anderen zu essen, habe ich Dinge heimlich gegessen, um mit Frust, Kummer, negativen Emotionen umzugehen." Aus extremer Kontrolle wurde extremer Kontrollverlust.

Schließlich wurde der Druck im Jahr 2019 so groß, dass sie die Reißleine gezogen hat. Auf dem Hinweg zur Fitness-Messe Fibo erhielt sie einen Anruf. Ein Auftrag habe nicht geklappt, berichtete die 26-Jährige. Das riss ihr den Boden unter den Füßen weg. "Es hat sich angefühlt, als wenn ich in ein schwarzes Loch fallen würde." In der Hotellobby brach sie in Tränen aus, sagte alles ab und verschwand aus der Öffentlichkeit.

Am Ende half Thiel eine Psychotherapie, mit ihrer Essstörung umgehen zu können. Daher ist sie nun ins Licht der Öffentlichkeit zurückgekehrt.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Sophia Thiel: