"Sehr schwierige Phase": Sophia Thiel wendet sich brutal offen an ihre Follower

München - Sophia Thiel lässt ihre Instagram-Follower an ihrem Leben teilhaben. Während die Social-Media-Glitzerwelt meist aus mehr Schein als Sein besteht, gibt die 27-Jährige oft tiefe Einblicke in ihr Seelenleben - so auch dieses Mal.

Sophia Thiel (27) hat in ihrer Instagram-Story offene Worte an ihre mehr als 1,3 Millionen Follower auf der Plattform gerichtet.
Sophia Thiel (27) hat in ihrer Instagram-Story offene Worte an ihre mehr als 1,3 Millionen Follower auf der Plattform gerichtet.  © Montage: Screenshot/Instagram Sophia Thiel

Es handelt sich um eine Story, deren Aufzeichnung der Influencerin nicht leicht gefallen zu sein scheint. So sei es inzwischen nun "sicher schon der zehnte Versuch", schildert die gebürtige Rosenheimerin, die laut eigener Aussage gerade von einem Termin mit ihrer Therapeutin kommt, im Auto sitzend.

"Vielleicht ist dem ein oder anderen aufgefallen, dass ich ein bisschen sporadischer poste - mal ein bisschen mehr und mal wieder nichts", sagt Thiel und führt im Anschluss offen aus: "Das liegt daran, dass ich zurzeit eine sehr schwierige Phase habe."

Sie wolle "transparent und ehrlich" sein, auch wenn sie für manche wahrscheinlich "der Trauerkloß auf Social Media" werde. Es sei wichtig, ihre Emotionen einfach rauszulassen, diese mit ihren Fans zu teilen.

Sophia Thiel spricht offen über schwierige Phase: Influencerin will anderen Mut machen
Sophia Thiel Sophia Thiel spricht offen über schwierige Phase: Influencerin will anderen Mut machen

Jene dürften wohl vor allem durch den Tod ihrer Freundin Verena Sam (†39) ausgelöst beziehungsweise verstärkt worden sein. Die Fitnesstrainerin war Ende des Monats März einem Krebsleiden erlegen - ein spürbar schwerer Schicksalsschlag für Thiel.

Gänzlich erholt hat sie sich von diesem bislang nicht, wie sie selbst entsprechend deutlich schildert. "Seitdem das mit Verena passiert ist, komme ich nicht mehr so richtig in die Spur", sagt die Influencerin. Sie habe zwar Tage, an denen alles super laufe, dann allerdings wiederum andere, an denen dies überhaupt nicht der Fall sei. Diese haben wohl erhebliche Auswirkungen. Extreme Stimmungsschwankungen, depressive Episoden und darüber hinaus altes, dysfunktionales Verhalten seien die Folge.

Es hänge alles so eng zusammen, "dass es auch andere Bereiche beeinflusst - unter anderem mein Essverhalten", erklärt Thiel, die aber klarstellt, dass es sich nicht um eine "Rumheul-Story" handeln soll. "Ich möchte mich auch für nichts rechtfertigen." Sie möchte ihre Follower schlichtweg an ihren guten wie schlechten Phasen teilhaben lassen.

Verena Sam (†39, l.) hat Ende März ihren Kampf gegen den Krebs verloren - ein schwerer Schlag für Sophia Thiel (27).
Verena Sam (†39, l.) hat Ende März ihren Kampf gegen den Krebs verloren - ein schwerer Schlag für Sophia Thiel (27).  © Screenshot/Instagram Sophia Thiel

Sophia Thiel bei Mental-Health-Event "Psychische Krankheiten im Sport" in Rosenheim anzutreffen

Passend zu ihrer Story verweist Thiel abschließend noch auf ein Mental-Health-Event am kommenden Freitag (6. Mai 2022) in Rosenheim, wo sie zugegen sein werde und bei dem man unter anderem auch mit ihr reden könne. Tickets seien derzeit noch verfügbar. Gemeinsam mit Teresa Enke (46) und dem ehemaligen Bundesliga-Profi Martin Amedick (39) soll es unter dem Titel "Psychische Krankheiten im Sport" zu einem wichtigen Austausch über Themen wie Essstörungen und Depressionen kommen.

Ihr selbst gehe es inzwischen bereits wieder etwas besser und sie sei motiviert, an ihrer Balance zu arbeiten, erklärt Thiel, die ihre Follower wohl weiterhin auf ihrem Weg mitnehmen und dem ein oder anderen so Mut machen dürfte.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram Sophia Thiel

Mehr zum Thema Sophia Thiel: