Sophia Thomalla nimmt nach Tod von Udo Walz rührend Abschied: "Mit ihm stirbt ein Teil von mir"

Berlin - Der Tod von Udo Walz (†76) schockt die Promi-Welt. Der sympathische Star-Friseur ist am Freitag überraschend verstorben.

Sophia Thomalla kannte Udo Walz seit 17 Jahren.
Sophia Thomalla kannte Udo Walz seit 17 Jahren.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Nur wenige Stunde nach dem Bekanntwerden seines Todes tummelten sich im Netz zahlreiche Beileidsbekundungen seiner prominenten Wegbegleiter und Freunde. Auch Sophia Thomalla (31) ließ es sich nicht nehmen, sich mit rührenden Zeilen von ihrem langjährigen Freund zu verabschieden.

"Ich kannte Udo über 17 Jahre, nicht der Post bei Instagram ist das Mindeste, sondern die stillschweigenden Minuten, die man intensiv an ihn denkt", schreibt die TV-Moderatorin auf Instagram. Sie habe erstmal gebraucht die Nachricht richtig zu verarbeiten.

"Er hat mir meinen aller aller ersten Fotomodel Job gegeben, wo er mir mit der Schere in die Haare geschnitten hat und sagte: 'so! Die Haare müssen jetzt ab. Lang hat jeder und du bist nicht jeder'", berichtet die brünette Beauty weiter. "Das habe ich zwar ein halbes Jahr lang nicht verdaut, 😂 befreundet waren wir dennoch seitdem."

1968 eröffnete Walz seinen ersten Salon in Berlin. Doch es war nicht nur sein Können, warum es die prominenten Kunden zum Ku'damm zog.

"Ich werde seine laute Art, sein Lachen, seine weisen Ratschläge, seine grenzenlose Liebe zu Tieren und seine Warmherzigkeit sehr vermissen. Mit seinem Tod geht ein weiterer Mensch, der vom Scheitel bis zur Sohle einfach gütig, großzügig und loyal war."

Simone und Sophia Thomalla verabschieden sich von Udo Walz

Die Freundin von Union-Keeper Loris Karius (27) habe von Udo Walz viel gelernt und mitgenommen und findet klare Worte. "Mit ihm stirbt ein Teil von Berlin und ein Teil von mir. So wie ich den Mittelfinger von Rudi gelernt hab, so habe ich seine flapsige Art von ihm."

Ihre Gedanken sind aber auch beim Ehemann Carsten Thamm-Walz, der nun ohne seinen geliebten Partner auskommen muss. Für die rührenden Worte erntet die 31-Jährige viel Zuspruch und auch ihre Mutter, Schauspielerin Simone Thomalla (55), verabschiedete sich von Udo - wenn auch mit weniger Worten.

"Den eigenen Tod stirbt man nur allein. Die Anderen müssen damit Leben", widmet der ehemalige Tatort-Star ein Zitat der Dichterin Mascha Kaleko dem Verstorbenen.

Titelfoto: Instagram/Sophia Thomalla

Mehr zum Thema Sophia Thomalla:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0