Sorge um Britney Spears: Diese Promis wollen ihr helfen

Los Angeles (USA) - Große Sorge um Britney Spears (38)! Nachdem Fans weltweit behaupten, die Sängerin sei in Gefahr, schalten sich nun auch erste prominente Unterstützer ein.

US-Sängerin Britney Spears (38) steht seit 2008 unter der gesetzlichen Vormundschaft ihres Vaters.
US-Sängerin Britney Spears (38) steht seit 2008 unter der gesetzlichen Vormundschaft ihres Vaters.  © instagram.com/britneyspears/

Unter dem Hashtag #freebritney listen Anhänger des ehemaligen Teenie-Stars Gründe auf, warum sich die Sängerin offensichtlich in schlechter psychischer Verfassung befindet und warum sie dringend Hilfe benötigt.

Kryptische Botschaften auf ihrer Instagram-Seite haben in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass bei vielen Followern die Alarmglocken schrillen.

Deshalb haben es sich ihre Fans zur Aufgabe gemacht, ihr Idol aus den Fängen ihrer Familie zu befreien.

Doch nicht nur diese sind besorgt: Nach und nach melden sich immer mehr Prominente, die Spears im Kampf um ihre Freiheit unterstützen wollen!

Die erste Promi-Dame, die sich zu Wort meldete, war Schauspielerin Rose McGowan (46). 

Auf Instagram verglich sie Spears mit der jung verstorbenen Darstellerin Brittany Murphy: "Hollywood tötet, manchmal langsam, manchmal schnell, aber es tötet."

Rose McGowan und Rebel Wilson setzen sich für Britney Spears ein

Rose McGowan (46) solidarisiert sich auf Instagram mit Britney Spears.
Rose McGowan (46) solidarisiert sich auf Instagram mit Britney Spears.  © instagram.com/rosemcgowan/

Danach schreibt sie: "Ich habe heute auch eine andere Britney im Kopf, eine, die lebt, eine, die vor den Blutsaugern gerettet werden kann, die sie kontrollieren und handeln."

Darunter setzt McGowan den Hashtag #freebritney.

Auch Hollywood-Star Rebel Wilson (40) zeigt ihre Unterstützung für die Musikerin auf ganz besondere Art.

In einem lustigen Clip auf Instagram ist sie in einem Aufzug zu sehen, der nach unten fährt, während Wilson Spears Mega-Hit "Toxic" singt. 

Zufall? Wohl kaum. 

Schließlich trendet nicht nur gerade #freebritney, sondern am 22. Juli findet auch die nächste Anhörung in Vormundschaftsstreit um den Popstar statt. "Mein Leben ist momentan nur ein ständig improvisiertes Musical", schreibt sie dazu. 

In den Kommentaren danken ihre Follower ihr dafür, dass sie Solidarität mit Spears zeigt.

Ariel Winter über Britney Spears: "Was ihr 'Vater' und Team ihr antun, ist völlig ekelhaft und entsetzlich."

"Modern Family"-Star Ariel Winter (22) teilte in ihren Stories einen Beitrag des britischen TV-Stars und Journalisten Vas J Morgan, der aufschlüsselt, in welchen Bereichen Britney durch ihren Vater Jamie Spears (68) und ihr Management entmündigt wird. So darf die zweifache Mutter ohne Zustimmung ihres Vormundes nicht mal ihr Haus verlassen.

"Was ihr 'Vater' und Team ihr antun, ist völlig ekelhaft und entsetzlich", kommentierte Winter den Post.

Titelfoto: instagram.com/rosemcgowan/; instagram.com/britneyspears/

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0