Statt "Der Preis ist heiß": Harry Wijnvoord geht neue Wege!

Köln/Senden - Moderator Harry Wijnvoord (72) probiert sich als Schlagersänger.

Moderator Harry Wijnvoord (72) veröffentlicht ein neues Lied.
Moderator Harry Wijnvoord (72) veröffentlicht ein neues Lied.  © Jörg Carstensen/dpa

Er hat ein Lied mit dem Titel "Wind im Gesicht" aufgenommen, das am 25. Januar erscheinen soll.

"Ich bin kein Typ, der stillsitzt", sagte der einstige Moderator der kultigen RTL-Gameshow "Der Preis ist heiß" (1989 bis 1997) der Deutschen Presse-Agentur.

Zwar strebe er keine Popstar-Karriere mehr an. "Aber ich habe ja eine Stimme und die kann ich zu Gehör bringen."

Wagenknecht unterirdisch: Das war der Talkshow-"Höhepunkt" der Woche
Markus Lanz Wagenknecht unterirdisch: Das war der Talkshow-"Höhepunkt" der Woche

Sein Schlager handelt vom Fernweh in Zeiten der Corona-Pandemie.

"Ich will endlich wieder raus. Ich will an das Meer und die Welt sehen. Ich möchte über den Strand laufen und ich möchte Wind im Gesicht haben und Salz auf der Haut", sagte Wijnvoord.

Genau darum gehe es in dem Lied. Er und seine Frau seien leidenschaftliche Reisende.

Wijnvoord: "Ich war noch nie ein Schisser"

Und was das Singen angehe - da habe er überhaupt keine Scheu gehabt. "Ich war noch nie ein Schisser", sagte Wijnvoord.

Der Moderator hat im Lauf seiner Karriere auch schon ein paar andere Titel aufgenommen - unter anderem für ein Mallorca-Album Mitte der 90er-Jahre ("Olé Mallorca, wir kommen").

Nun hat er Lust auf noch mehr Schlager: "Es wird noch mehr kommen."

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: