"Ich habe versucht abzunehmen": Stefanie Giesinger steht zu ihrer Cellulite

Berlin - Auch Topmodels haben ihre "Problemzonen": GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger geht nun ganz offen damit um, dass sie nicht mit dem stärksten Bindegewebe gesegnet wurde und macht damit anderen Frauen Mut.

Auf Instagram zeigt Stefanie Giesinger (23), dass Cellulite etwas ganz Natürliches ist.
Auf Instagram zeigt Stefanie Giesinger (23), dass Cellulite etwas ganz Natürliches ist.  © dpa/zb/Jens Kalaene

"Ich musste mich heute daran erinnern, diese verdammten Shorts zu tragen, weil sich niemand darum kümmern sollte, außer ich selbst", spricht sie auf Instagram das leidige Thema Cellulite an. "Und ich sollte mich auch nicht darum kümmern, weil es einfach ein Teil meines Körpers ist."

Sich selbst zu akzeptieren und über die ein oder andere Delle einfach hinwegzusehen - das fiel Stefanie besonders in der Zeit nach ihrem Sieg bei Heidi Klums Castingshow ausgesprochen schwer.

In ihrer Instagram-Story spricht sie über eine Erfahrung, welche sie mit 17 Jahren bei einem Ausflug mit ihren Freunden an einen Badesee machen musste. 

"Ich hörte einen Typen rufen: 'Ey, die Cellulite hat man aber nicht im Fernsehen gesehen!' Und mir war das die ganze Zeit so unangenehm. Ich konnte von da an keine Shorts mehr tragen, habe versucht abzunehmen, Sport zu machen und all sowas."

Stefanie Giesinger appelliert an Fans: "Tragt die verdammten Shorts"

Auch das Topmodel bleibt von den Dellen nicht verschont.
Auch das Topmodel bleibt von den Dellen nicht verschont.  © Instagram/stefaniegiesinger

Mittlerweile kann die Berlinerin ihre Orangenhaut akzeptieren, doch bis dahin war es ein langer Weg: "Es hat so viele Jahre gedauert - ich bin jetzt 23 - zu realisieren: Es wird nicht besser! Es wird eher immer 'orangiger'. Wisst Ihr was? Ich esse gesund, ich mache viel Sport, ich bin eine aktive Person und ich denke, ein großer Teil sind die Gene."

Das ganze Thema wirft bei Stefanie eine große Frage auf - auf die Antwort kam sie jedoch schnell selbst: "Und ich habe gelesen, dass das 90 Prozent aller Frauen haben. Also warum ist das immer noch ein so großes Problem in unserer Denkweise? Weil die Gesellschaft es uns vorgibt!"

Der Grund für ihren Post: Sie hoffe, auf diese Weise den ein oder anderen Follower zum Umdenken zu bewegen und appelliert abschließend an ihre weiblichen Fans: "Es ist total normal, also tragt die verdammten Shorts!"

Bleibt zu hoffen, dass sich viele Frauen ihre Worte zu Herzen nehmen und sich nicht länger für ihre ganz natürlichen Dellen schämen.

Titelfoto: Instagram/stefaniegiesinger, dpa/zb/Jens Kalaene

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0